Beiträge zur Kenntnis der babylonischen Religion, 1

˹
J.C. Hinrichs, 1901 - 226 ˹
 

Դ繨ҡ - ¹Ԩó

辺Ԩó 觢ŷ

Ѻ - ٷ

˹ 5 - War er mit dem Munde aufrichtig, im Herzen falsch, mit dem Munde voller Ja, im Herzen voller Nein? Ist's wegen aller Ungerechtigkeit, auf die er sann, um Gerechte zu verfolgen, zu...
˹ 29 - Wie diese Zwiebel abgeschält und ins Feuer geworfen wird, die lodernde Flamme sie verzehrt, wie sie in ein Beet nicht mehr gepflanzt, mit Furche und Gräbchen nicht mehr umzogen wird, im Boden nicht mehr Wurzel schlägt , ihre Röhre nicht mehr wächst , das Sonnenlicht nicht mehr erblickt, wie sie auf den Tisch eines Gottes oder Königs nicht mehr kommt, so werde der Fluch, der Bann wie diese Zwiebel abgeschält! Heutigen Tages verzehre sie die lodernde Flamme! Der Bann weiche, ich aber...
˹ 35 - Marduks bin ich. Das Kohlenbecken, das ich angezündet, lösche ich aus, das Feuer, das ich angefacht, dämpfe ich. den Weizen (?), den ich drauf geschüttet, ersticke ich.
˹ 35 - Heutigen Tages stehe das verschlossene Herz meines Gottes und meiner Göttin wieder offen, und der Bann meines Leibes weiche! Weil du ein Richter durch dein Licht und ein Rächer durch dein Schwert, so schaffe mir Recht, fäll
˹ 37 - Seite, bespritzen ihn mit Galle. Durch Fluch, Bann ward sein Leib bedrückt, Durch Atemnot, Husten, seine Brust geschwächt, Geifer, Schaum füllte seinen Mund, Über jenen Menschen brach Jammer und Schmerz herein, völlig ward er aufgelöst, Tag und Nacht lief er umher, vor...
˹ 27 - Da erblickte ihn Marduk, zu seinem Vater Ea trat er ins Haus und sprach: „Mein Vater! Ein böser Fluch hat wie ein Dämon einen Menschen befallen.
˹ 7 - Hexerei sich befasst? 7° Ist's wegen des argen Unrechts, das er gethan, wegen der vielen Sünden, die er begangen, wegen einer Gemeinschaft, die er aufgelöst, einer wohlgeordneten Schar, die er zersprengt? Ist's wegen Allem, womit er seinen Gott und seine Göttin verachtet?
˹ 23 - Wessen Gott und Göttin jemand zürnen, heutigen Tages seien sie ihm wieder gnädig! Das verschlossene Herz seines Gottes und seiner Göttin stehe dem NN wieder offen!
˹ 13 - Wer immer sie wegnimmt, oder seinen Namen neben meinen Namen schreibt, den mögen Assur und Belit in Zorn und Grimm stürzen, seinen Namen, seinen Samen von der Erde vertilgen!
˹ 3 - Schnur und Schwieger entzweit? Bruder und Bruder entzweit? Freund und Freund entzweit? Genossen und Genossen entzweit? Hat er einen Gefangenen nicht freigelassen? Einen Gebundenen nicht gelöst? Einen Eingekerkerten das Tageslicht nicht erblicken lassen? Einem Gefangenen „nimm ihn gefangen"?

óҹء