Individualität in Russland und Deutschland

˹
LIT Verlag Münster, 2003 - 139 ˹
Dieser Band publiziert Aufsätze, die zurückgehen auf zwei Symposien zum Thema "Individualität in Russland und Deutschland" 2001 in Villigst und 2002 in St. Petersburg. Aus verschiedenen Perspektiven werden Facetten des Themas angesprochen: das alte Gemeinschaftsmodell (mir) in Russland, das sobornost-Konzept der orthodoxen Theologie, das russische Kollektiv und Erfahrungen damit im Alltag, soziologische und theologische Gemeinschafts- und Individualitätskonzepte in Deutschland sowie ein Beispiel für die Praxis von Gemeinschaft in der Schweiz. Am Verständnis von Individualität und Gemeinschaft werden grundlegende kulturelle Differenzen zwischen Russland und Deutschland sichtbar.

ҡҹ˹ѧ

Դ繨ҡ - ¹Ԩó

辺Ԩó 觢ŷ

˹ҷ͡

Individuum oder Gemeinschaft? Anmerkungen zur Sozialisationskultur in Russland und in Deutschland
xiii
Freiheit in Einheit? Persönlichkeit und Kollektiv als kulturelle Schlüsselkonzepte russischen Denkens
17
Metamorphosen von Ich und Wir in der russischen Literatur als Widerspiegelung sozialer Wandlungsprozesse
41
Das Individuum als Vertreter der Gemeinschaft Typologie des russischen Nationalcharakters im Erzähl werk von Wassili Schukschin
57
Kollektiv und sobornost Berührungen mit einem russischen Phänomen
71
sobornost bei Aleksej Chomjakov und in den Heilsbotschaften des russischen Cyberspace
75
Die Auswirkung der sobornostLehre auf das Handeln der RussischOrthodoxen Kirche
87
Individualisierung und Gemeinschaft im Wohlstand Überlegungen und Erfahrungen aus der Schweiz
107
Teuflisch gut Das Individuum und das Böse aus Sicht theologischer Anthropologie
119
Verzeichnis der Autorinnen und Autoren
136
ԢԷ

շ辺

óҹء