Martin Luther's Bibelübersetzung, Nach Der Letzten Original-Ausg, 6-7

˹
Canstein, 1854
 

Դ繨ҡ - ¹Ԩó

辺Ԩó 觢ŷ

˹ҷ͡

Ѻ - ٷ

շ辺

˹ 173 - Meine Lieben, wir sind nun Gottes Kinder, und ist noch nicht erschienen, was wir sein werden. Wir wissen aber, wenn es erscheinen wird, daß wir ihm gleich sein werden, denn wir werden ihn sehen, wie er ist.
˹ 172 - Habt nicht lieb die Welt, noch was in der Welt ist. So jemand die Welt lieb hat, in dem ist nicht die Liebe des Vaters.
˹ 9 - Da wir aber von reden, das ist dennoch Weisheit bei den Vollkommenen; nicht eine Weisheit dieser Welt, auch nicht der Obersten dieser Welt, welche vergehen; Sondern wir reden von der heimlichen, verborgenen Weisheit Gottes, welche Gott verordnet hat vor der Welt zu...
˹ 238 - Welt hasset sie; denn sie sind nicht von der Welt, wie denn auch ich nicht von der Welt bin.
˹ 167 - Das Reich Gottes kommt nicht mit äußerlichen Gebärden; man wird auch nicht sagen: Siehe, hier! oder: da ist es ! Denn sehet, das Reich Gottes ist inwendig in euch.
˹ 287 - Grund stehet nicht offen, und ist nicht heraus. Was ist aber das meiste im Psalter, denn solch ernstlich reden in allerlei solchen Sturmwinden? Wo findet man feinere Worte von Freuden denn die Lobpsalmen oder Dankpsalmen haben?
˹ 92 - Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Fürsten und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in der Finsternis dieser Welt herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel.
˹ 35 - Aber von Gottes Gnaden bin ich, das ich bin, und seine Gnade an mir ist nicht vergeblich gewesen ; sondern ich habe viel mehr gearbeitet, denn sie alle ; nicht aber ich, sondern Gottes Gnade, die mit mir ist.
˹ 100 - Kot, auf daß ich Christum gewinne und in ihm erfunden werde, daß ich nicht habe meine Gerechtigkeit, die aus dem Gesetz, sondern die durch den Glauben an Christum kommt, nämlich die Gerechtigkeit, die von Gott dem Glauben zugerechnet wird...
˹ 162 - UND ER SPRACH: EIN MENSCH HATTE ZWEI SÖHNE. UND DER JÜNGSTE unter ihnen sprach zu dem Vater: Gib mir, Vater, das Teil der Güter, das mir gehört. Und er teilte ihnen das Gut. Und nicht lange danach sammelte der jüngste Sohn alles zusammen und zog ferne über Land; und daselbst brachte er sein Gut um mit Prassen.

óҹء