Klio: Beiträge zur alten Geschichte, 10

˹
Dieterich'sche Verlagsbuchhandlung, 1910
0 Ԩó
Google Ǩͺ ǨһШй͡;

ҡҹ˹ѧ

Դ繨ҡ - ¹Ԩó

辺Ԩó 觢ŷ

Ѻ - ٷ

շ辺

˹ 187 - Da nun Plutarch so genaue Einzelheiten gibt, muss man als sicher annehmen, dass seine Ansicht richtig ist. Wenn wir aber sehen, dass Lukullus...
˹ 158 - Felsufern eingeschlossen, so daß man ihn dort gar nicht, im mittleren Laufe schwer, im unteren überall passieren kann. 4. Das Gelände nördlich vom Pajas ist für die Besetzung insofern sehr ungünstig, als der rechte persische Flügel unmittelbar in das Meer geworfen werden konnte, da die Skala von Pajas eine tiefe Einbuchtung der Küste nach Osten bildet. Es bleibt nur ein rechtwinkliges Dreieck übrig, dessen Grundlinie am unteren...
˹ 234 - Quelle weiss also, dass in Persien Gold und Silber nach verschiedenen Gewichten verwegen wird, kennt auch die Silbermine königlicher Norm, Form C 560 g. Form B 568,5 g, hält aber die Goldmine (in Wirklichkeit 420 g Form C und 426 g Form B) für identisch mit der attisch-euböischen Mine von 436,6 g. Statt also bei dem ihm bekannten Verhältnis (10...
˹ 164 - Usudschulu und der Bergrücken südlich davon sind genau so vorhanden, wie Arrian sie beschreibt. 6. Die Entfernungsangaben der Itinerarien weisen, auch wenn sie nicht alle zuverlässig sind, vorherrschend auf den Deli Tscha'i als Pinarus.
˹ 66 - Kampfe mit dem ehrgeizigen Pontiker, und bevor er, die Triebfeder jeglichen Widerstandes Asiens gegen Rom nicht in den Handen der Rômer war, war mit einem definitiven Ende der Kriege nicht zu rechnen. » W. DRUMANN (Geschichte Roms, II*, p. 173 et note 4) a pensé promenèrent longtemps à travers l'Arménie. Après plusieurs jours seulement un affranchi d'origine syrienne s'offrit à le conduire vers Tigrane par...
˹ 393 - Tectae porta Capena viae. Te quoque , Tempestas, meritam delubra fatemur, cum paene est Corsis obruta classis aquis.
˹ 159 - Flügel noch für die hinter ihm anzunehmenden Lagerplätze ausgereicht haben würde. Die Breite der Ebene südlich des Pajas von 4 km würde eine lückenlose und sehr tiefe Aufstellung der mazedonischen Schlachtlinie bedingt haben, wie sie nach den Berichten nicht vorhanden gewesen ist. 5. Die von Arrian auf dem linken persischen Flügel erwähnte Ausbuchtung und der vorspringende Bergrücken sind am Pajas nicht vorhanden.
˹ 158 - Kaum weder für den rechten Flügel noch für die hinter ihm anzunehmenden Lagerplätze ausgereicht haben würde. Die Breite der Ebene südlich des Pajas von 4 km würde eine lückenlose und sehr tiefe Aufstellung der mazedonischen Schlachtlinie bedingt haben, wie sie nach den Berichten nicht vorhanden gewesen ist.
˹ 234 - Verhältnisses 13Vs : l statt 13 : l erklärt. Herodots Quelle weiss also, dass in Persien Gold und Silber nach verschiedenen Gewichten verwegen wird, kennt auch die Silbermine königlicher Norm, Form C 560 g, Form B 568,5 g, hält aber die Goldmine (in Wirklichkeit 420 g Form C und 426 g Form B) für identisch mit...
˹ 187 - ... apaiser les esprits surexcités par les excès des publicains et la mauvaise administration de luncus : c'est là l'opinion de Th. REINACH, Legatus pro praetore, Rev. de philol., XIV (1890), p. 149. De son côté K. ECKHARDT (Die armenischen Feldzuge des Lukullus, Klio, X (1910), p.

óҹء