Ҿ˹˹ѧ
PDF
ePub

stand und frommer Einfalt aud murreri

, wenn man ihnen anstatt einiger alten schlechten Lieder, die doch, ganz ungesungen und ungelesen, ohne Nußen im Buche da ftanden, neue und bessere giebt; und aus diesem Grund finden die Gesangbuchsverbesserungen noch immer eigensinnige Widersprecher. Aber das gegen freuen sich Liebhaber des vernünftigen Gottesdienstes, und sehen es als einen besondern Segen unserer neuen und guten guslichen Liedern versorgt haben; und daß christliche Obrigkeiten sichs angelegen renn lassen, duru verbesserte Gesangbücher dem Gottesa dienste der Christen mehr anmuthi Würde und Nuzbarkeit zu verschaffen.

Viele Provinzen Deutschlands genieffen schon mit Dane und Freude dieses Glück peridónertec Gottesdienste; und durch weise und gnådige hohe Veranstaltung ist nun auch in den Súrstl. nama sauischen Landen für dieses Bedürfniß der chrifta lichen Semeinen gesorgt, und gegenwärtiges neue verbesserte Gesangbuc) eingeführt worden.

Man hat in demselben die besten und bekanns testen Lieder des alten Gesangbuchs, mit weniger Veränderung, um so mehr beybehalten, weil dies felben bey der öffentlichen und baublichen Andacht unserer Christen beynabe klafisch geworden sind. Ausser diesen aber ist noch eine stårkere Anzahl neuer Lieder, theils aus andern son verbesserten Gesangs büchern, theils aus einzelnen kleineren Sammlun gen geistlicher Gedichte von bekannten und unbes kannten Dichtern, zusammengelesen, und ben dem allen vorzüglich darauf gesehen worden, solche Lie. der zu liefern, deren Inhalt und Ausdruck jedem

, guten Herzen rührend seyn könnte. Auch hat man,

jur

[ocr errors]

jur Vermeidung aller Unbequemlichkeit, die ger wöhnlichen und bekannten Melodien beybehalten: Und wenn dren oder vier neue vorkommen, so sind solder wie man sie von der Hand grorec Meister der Singkunft im Druck bat, schon öffentlich bes kannt; und können jedem Vorsånger oder Drgas niften leidt mitgetheilt werden.

Was den Plan oder die innere Einrichtung des Buds und Anordnung der Lieder betrift; fo zeigt der hier beygefügte Inhalt, daß nach den Lies Dern über die vornehmsten Stücke der christlichen Glaubens, und Sittenlehre, nod eine beträchtliche Anzahl von solmen Gefangen geliefert worden, welche in Den rerschiedenen Zeiten und Vorfållen des Lebens für die Andacht brauďbar sind, und dem Christen, der seine Religion nicht bloß in der Kirche lassen, sondern sie auch auf dem Wege des lebens brauchen will, žu christlider Gesinnung und Zufriedenheit beförderlich seyn können: in welcher guten Absicht dann auch hie und da ein Lied für Kinder eingerückt worden.

Der Herr aber, des wir sind und dem wir dies nen, wolle ben jedem Gebrauche dieses Buchs das Her; Teiner Christen zur Andacht stimmen, und es mit frommen christlichen Empfindungen fülen. Er lulle ihm unsere Lieder hier auf Erden wohlges falen; und sammle und endlich alle zur Gemeine der vollendeten Gerechten, wo ein neues Lied gesungen wird vor seinem Ehrone!

XVIII. Von dem heiligen Abendmahl.
XIX. Von der christlichen Kirce.
XX. Von der Gludseligkeit begnadigter Christen.
XXI. Vom Sode.
XXII. Von der Auferstehung der Todten.
XXIII. Von dem allgemeinen Weltgerichte.
XXIV. Bon dem ewigen Beben.

Dritte Abtheilung.

Lieder über die christliden Lebenspflichten. I. Pon der Buße und Bekehrung. II. Bom Glauben und guter Gesinnung gegen Jesum. III. Von der Heiligung; oder vom chriftlichen Wandel

überhaupt.
IV. Von den Prichten des Christen gegen Gott.

Erkenntniß Gottes,
Furcht Gottes.
Dom Eide.
Liebe gegen Gott.
Freude in Gott.
Gehorsam gegen Gott.
Zufriedenheit mit Gott.
Bertrauen auf Gott.
Geduld und Gelassenheit im Reiben.
Gebet.

Dankbarkeit und Lob Gottes.
V. Von den Pflichten des Christen gegen sich selbst,

Selbsterkenntniß und Demuth.
Selbstliebe.
Sorge für die Seele.
Reibespflege; oder Måßigkeit und Keuschheit.
Wahrheit und Aufrichtigkeit.
Rechtes Verhalten gegen zeitliche Güter.
Arbeitsamkeit und Berufstreues
Rechter Gebraus des Pebens.

YL

« ͹˹Թõ
 »