Das Alte Testament im Lichte des alten Orients: Handbuch zur biblisch-orientalischen Altertumskunde

˹
J.C. Hinrichs, 1904 - 383 ˹

ҡҹ˹ѧ

Դ繨ҡ - ¹Ԩó

辺Ԩó 觢ŷ


Ѻ - ٷ

շ辺

˹ 31 - Alle Dinge sind mir übergeben von meinem Vater. Und niemand kennet den Sohn denn nur der Vater. Und niemand kennet den Vater denn nur der Sohn, und wem es der Sohn will offenbaren.
˹ 335 - Die Sonne tönt nach alter Weise In Brudersphären Wettgesang, Und ihre vorgeschriebne Reise Vollendet sie mit Donnergang. Ihr Anblick gibt den Engeln Stärke, Wenn keiner sie ergründen mag; Die unbegreiflich hohen Werke Sind herrlich wie am ersten Tag.
˹ 220 - Wenn jemand eine Frau nimmt und diese ihrem Manne eine Magd zur Gattin giebt und sie (die Magd) ihm Kinder gebiert, dann aber diese Magd sich ihrer Herrin gleichstellt: " weil sie Kinder geboren hat, soll ihr Herr sie nicht für Geld verkaufen, zur Sklavenschaft^ foll er sie tun, unter die Mägde rechnen.
˹ 31 - Mein Sohn, was wüßtest du nicht, was könnte ich dir noch weiter sagen? Was ich weiß, das weißt auch du. Geh aber hin, mein Sohn Marduk;! Zum heiligen Hause der Besprengung bring' ihn, seinen Bann breche, seinen Bann löse!
˹ 3 - Urkunden sowie das gesamte euphratensische Kulturleben setzen eine wissenschaftliche und zugleich religiöse Theorie voraus, die nicht etwa nur in den Geheimlehren der Tempel ihr Dasein fristet, sondern nach der die staatlichen Organisationen geregelt sind , nach der Recht gesprochen, das Eigentum verwaltet und geschützt wird. Je höher das Altertum ist, in das wir blicken können, um so ausschließlicher herrscht die Theorie ; erst mit dem Verfall der alten euphratcnsischen Kultur kommen andere...
˹ 108 - Wasser des Schlammes geworfen, fasse ihn bei der Hand ! Die Sünde, die ich begangen, wandle in Gutes...
˹ 132 - pflege mich, ich will dich retten." „Wovor willst du mich retten?" „Eine Fluth wird alle diese Geschöpfe fortführen, davor will ich dich retten.
˹ 108 - Gott wende ich mich, flehe ich laut; 40 die Füße meiner Göttin küsse ich, rühre sie an. Zu dem Gott, den ich kenne, nicht kenne, [flehe ich] laut; zu der Göttin, die ich kenne, nicht kenne, [flehe ich laut].
˹ 255 - Gottgeweihte", im Verborgenen gebar sie mich. Sie legte mich in einen Kasten von Schilfrohr, verschloß mit Erdpech meine Tür, legte mich in den Fluß, so daß er mich nicht bedeckte*. Der Fluß trug mich hinab zu Akki, dem „Wasserausgießer
˹ 77 - Gott Erde und Himmel machte es gab aber auf Erden noch gar kein Gesträuch auf den Fluren...

óҹء