Ҿ˹˹ѧ
PDF
ePub
[ocr errors]

nicht kannten. Er sprach aber zu ihnen: Was sind 17 das für Reden, die ihr zwischen euch handelt unterwegen, und seid traurig ? Da antwortete einer mit 18 Namen Kleophas und sprach zu ihm: Bist Du allein unter den Fremdlingen zu Jerusalem, der nicht wisse, was in diesen Tagen drinnen geschehen ist? Und er 19 Matth. 21,11. sprach zu ihnen: Welches? Sie aber sprachen zu ihm: Das von Jesu von Nazareth, welcher war ein Prophet, mächtig von Thaten und Worten, vor Gott und allem Volk; wie ihn unsre Hohenpriester und Obersten über- 20 antwortet haben zur Verdammnis des Todes, und gekreuziget. Wir aber hoffeten, Er sollte Israel erlösen. 21 Apg. 1,6. Und über das alles ist heute der dritte Tag, daß solches geschehen ist. Auch haben uns erschreckt etliche 22 1-11. Weiber der Unsern; die sind frühe bei dem Grabe gewesen, haben seinen Leib nicht gefunden, kommen und 23 jagen, sie haben ein Gesicht der Engel gesehen, welche jagen, er lebe. Und etliche unter uns gingen hin zum 24 12.

Joh. 20,3-10. Grabe, und fanden's also, wie die Weiber sagten; aber ihn sahen sie nicht. Und Er sprach zu ihnen: 25 o ihr Thoren und träges Herzens, zu glauben alle dein, das die Propheten geredet haben; mußte nicht 26 Christus solches leiden, und zu seiner Herrlichkeit eingehen? Und fing an von Mose und 27 5. Moje 18,15.

Ps. 22. Jes. 53. allen Propheten, und legte ihnen alle Schriften aus, die von ihın gesagt waren. Und sie kamen nahe zum 28 Flecken, da sie hingingen; und Er stellte fich, als wollte er fürder gehen. Und sie nötigten ihn und 29

16 tannten ] früher: erkannten

17 handelt unterwegen ) zuerst: handelt und wandelt, dann: handelt

18 (antwortet) | Cleophas (zuerst: Cleopas)
20 zur Verdammnis ] zum Verdammnis
22 erschreckt ] früher: entfeßt
23 funden
24 fundens | saben ] funden
27 (leget) 1 (alle Schrift)
28 zum Flecken ] früher: zum Markt 1 (stellet)

sprachen: Bleib bei uns; denn es will Abend werden,

und der Tag hat sich geneiget. Und er ging hinein, 22,19. 30 bei ihnen zu bleiben. Und es geschah, da er mit

ihnen zu Tische saß, nahm er das Brot, dankte, brach's 31 und gab's ihnen. Da wurden ihre Augen geöffnet,

und erkannten ihn. Und Er verschwand vor ihnen. 32 Und sie sprachen unter einander: Brannte nicht unser

Herz in uns, da er mit uns redete auf dem Wege, 33 als er uns die Schrift öffnete? Und sie stunden auf

zu derselbigen Stunde, kehreten wieder gen Jerusalem

und fanden die Elfe versammelt, und die bei ihnen 1. stor. 15,4.5. 34 waren, welche sprachen: Der Herr ist wahrhaftig auf

35 erstanden und Simon erschienen. Und sie erzähleten

ihnen, was auf dem Wege geschehen war, und wie er von ihnen erkannt wäre an dem, da er das Brot

brach. Mart 16,14--18. 36 Da sie aber davon redeten, trat er selbst, Jesus, Joh. 20,19-23. 1. Kor. 15,5.

mitten unter sie und sprach zu ihnen: Friede sei mit Matth. 14,26. 37 euch! Sie erschraken aber, und fürchteten sich, meineten,

38 sie sähen einen Geist. Und er sprach zu ihnen: Was

seid ihr so erschrocien? und warum kommen solche Ge: 39 danken in euer Herz? Sehet meine Hände und meine

Füße, Ich bin's selber; fühlet mich und sehet; denn

ein Geist hat nicht Fleisch und Bein, wie ihr sehet, 40 daß ich habe. Und da er das sagte, zeigte er 41 ihnen Hände und Füße. Da sie aber noch nicht

glaubeten Freuden, und sich verwunderten, Joh. 21,10. 42 sprach er zu ihnen: Habt ihr hie etwas zu essen? Und

sie legten ihm vor ein Stück von gebratenem Fisch

36-49:

[ocr errors]

vor

30 dantet (früher: sprach den Segen)
31 erkenneten 32 (öffnet)

33 auf zu ders. Stunde ] früher: zu der selbigen Stunde auf | funden 34 Simoni

36 sprach zu ihnen ] früher: sprach | Friede sei mit euch ) früher: habt Friede

37 (sehen)

38 tommen solche Gedanfen ] früher: steigen solch Gedanken auf

39 und Bein ) meist: und Beine (oder: noch Beine)
41 etwas ] früher: was 42 vom gebraten

27.

und Honigseim. Und er nahm's, und aß vor ihnen. 43 Er sprach aber zu ihnen: Das sind die Reden, die ich 44 0,22; 18,31-33. zu euch sagte, da ich noch bei euch war; denn es muß alles erfüllet werden, was von mir geschrieben ist im Gesek Mojes, in den Propheten und in den Psalmen. Da öffnete er ihnen das Verständnis, daß sie die 45 Schrift verstunden, und sprach zu ihnen: Also ist's 46 geschrieben, und also in ußte Christus leiden, und auferstehen von den Toten am dritten Tage, und predigen lassen in seinem Namen 47 Buße und Vergebung der Sünden unter allen Völkern, und anheben zu Jerusalem. Ihr aber 48 jeid des alles Zeugen. Und siehe, Ich will auf euch 49 Joh. 15,26 ; jenden die Verheißung meines Vaters. Jhr aber sollt in der Stadt Jerusalem bleiben, bis daß ihr angethan werdet mit Kraft aus der Höhe.

Er führte sie aber hinaus bis gen Bethanien; und 50 hub die Hände auf und segnete sie. Und es geschah, 51 Apg. 1,4–14. du er sie jegnete, schied er von ihnen, und fuhr auf gen Himmel. Sie aber beteten ihn an, und kehreten 52 wieder gen Jerusalem mit großer Freude; und waren 53 allewege im Tempel, priesen und lobeten Gott.

16,7. Apg. 1,4.

50-53: Mart. 16,19.

42 Honigseims

44 År sprach aber (so L. früher) ] Er aber sprach | Moji | in den Psalmen (so L. früher) ) in Psalmen

49 siehe ) früher: jehet zuerst: jenden auf euch . bleiben in der Stadt I.

50 Bethanien (io č. zuerst) ] Bethania

53 preiseten und lobeten (früher: Lobeten und benedeyeten) früher Unterschrift:

Das Ende des Euangeli Sanct Lucas

17,5.

Ebr. 1,2.

Luk. 1,13-17.

57-80. Matth. 3,1.

Evangelium des Johannes. 1. Joh. 1,1.2. Offenb. 19,13.

1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war Spr. 8,22. 2 bei Gott, und Gott war das Wort. Dasselbige war fol. 1,16.17. 3 im Anfang bei Gott. Alle Dinge sind durch dasselbige

gemacht, und ohne dasselbige ist nichts gemacht, was 5,26. 4 gemacht ist. In ihm war das Leben, und das Leben 3,19. 5 war das Licht der Menschen. Und das Licht scheinet

in der Finsternis, und die Finsternis hat’s nicht be6 griffen. Es ward ein Mensch von Gott gesandt, der 7 hieß Johannes. Derselbige kam zum Zeugnis, daß er

von dem Licht zeugete, auf daß sie alle durch ihn 20. 8 glaubten. Er war nicht das Licht, sondern daß er

9 zeugete von dem Licht. Das war das wahrhaftige

Licht, welches alle Menschen erleuchtet, die in diese 3-5. 10 Welt kommen. Es war in der Welt, und die Welt

ist durch dasselbige gemacht; und die Welt kannte es 11 nicht.

Er kam in sein Eigentum; und die Seinen Gal. 3,26. 12 nahmen ihn nicht auf. Wie viele ihn aber aufnahmen,

denen gab er Macht, Gottes Kinder zu werden, die an 3,5.8. 13 seinen Namen glauben; welche nicht von dem Geblüt,

noch von dem Willen des Fleisches, noch von dem

Willen eines Mannes, sondern von Gott geboren sind. Jef. 7,14. 14 Und das Wort ward Fleisch, und wohnte unter 2. Petr. 1,16.17. Jes. 60,1.

uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine

Herrlichkeit als des eingebornen Sohns vom 27.30. 15 Vater, voller Gnade und Wahrheit. Johannes

[ocr errors]

Uberschrift: Euangelium S. Johannis

5 hat's ) habens 9 Ale Menschen ] Das ist, Christus ist das Licht der Welt; derselbige erleuchtet durchs Evangelium alle Menschen. Denn er wird allen Creaturen gepredigt und allen vorgetragen, die Menschen sind und werden

Kol. 1,19.

1. Joh. 4,12. Matth. 11,27.

5. Moje 18,15.

jeuget von ihin, rufet und spricht: Dieser war es, von dem ich gesagt habe: Nach mir wird kommen, der vor mir gewesen ist; denn er war eher denn ich. Und 16 3,34. von seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade. Denn das Gesek ist durch Mose 17 Röm. 10,4. gegeben; die Gnade und Wahrheit ist durch Jesum Christ worden. Niemand hat Gott je gesehen; der 18 6,48. eingeborne Sohn, der in des Vaters Schoß ist, der hat es uns verkündiget.

Und dies ist das Zeugnis des Johannes, da die 19 Luf. 3,15.16. Juden sandten von Jerusalem Priester und Leviten, daß sie ihn fragten: Wer bist du? Und er bekannte 20 und leugnete nicht; und er bekannte: Ich bin nicht Christus. Und sie fragten ihn: Was denn? Bist du 21 Matth. 17,10. Elia? Er sprach: Ich bin's nicht. Bist du der Prophet? Und er antwortete: Nein. Da sprachen sie zu ihm: 22 Was bist du denn? daß wir Antwort geben denen, die uns gesandt haben. Was sagest du von dir selbst ?

Jej. 40,3. Gr sprach: Ich bin eine Stimme eines Predigers in 23 Marth. 3,3. der Wüste: Richtet den Weg des Herrn! wie der Prophet Jesaja gesagt hat. Und die gesandt waren, die waren 24 von den Pharisäern; und fragten ihn und sprachen zu 25 ihm: Warum taufest du denn, so du nicht Christus bist, noch Elia, noch der Prophet? Johannes ant- 26 Matth. 3,11. wortete ihnen und sprach: Ich taufe mit Wasser; aber er ist mitten unter euch getreten, den ihr nicht kennet.

Der ist's, der nach mir kommen wird, 27 3,26. welcher vor mir gewesen ist, des ich nicht wert bin, daß ich seine Schuhriemen auflöse. Dies geschah 28 zu Bethabara jenseit des Jordans, da Johannes taufte.

. Luk. 3,4.

Mart. 1,7.8.

15 ehe

16 Gnade um Gnade ] Unsre Gnade ist uns gegeben um Christus' Gnade, die ihm gegeben ist, daß wir durch ihn das Geset erfüllen und den Vater erkennen, damit Heuchelet aufhöre und wir wahre rechtschaffene Menschen werben 17 Mosen 19 Zeugnis Johannis 21 Elias 1 der Prophet) ein Prophet 23 ffatas 25 Elias | der Prophet ] ein Prophet 28 Betharaba ) oder Bethbara, Jud. 7 ut mysterium consonet [Richt. 7,24 damit die Andeutung zutreffe]

« ͹˹Թõ
 »