Ҿ˹˹ѧ
PDF
ePub

1,5.

11,13. 16 daß ich soll sein ein Diener Christi unter den Heiden, Phil. 2,17.

priesterlich zu warten des Evangeliums Gottes, auf

daß die Heiden ein Opfer werden, Gott angenehm,

17 geheiliget durch den heiligen Geist. Darum kann ich 2. Kor. 3,5. 18 mich rühmen in Jesu Christ, daß ich Gott diene. Denn

ich wollte nicht wagen, etwas zu reden, wo dasselbige

Christus nicht durch mich wirkete, die Heiden zum GeMark. 18,17. 19 horsam zu bringen durch Wort und Werk, durch Kraft

der Zeichen und Wunder und durch Kraft des Geistes Gottes, also daß ich von Jerusalem an und umher bis

an Illyrien alles mit dem Evangelium Christi erfüllet 2. Kor. 10,15.16. 20 habe, und mich sonderlich geflissen, das Evangelium zu

predigen, wo Christi Name nicht bekannt war, auf daß Jef. 52,15. 21 ich nicht auf einen fremden Grund bauete, sondern wie

geschrieben stehet:
„Welchen nicht ist von ihm verkündiget, die sollen's

sehen,
Und welche nicht gehöret haben, sollen's verstehen."

Das ist auch die Ursache, darum ich vielmal ver: 1,10.11. 23 hindert worden, zu euch zu kominen. Nun ich aber

nicht mehr Raum habe in diesen Ländern, habe aber

Verlangen zu euch zu kommen von vielen Jahren her, 1. Kor. 18,6. 24 so will ich zu euch kommen, wenn ich reisen werde

nach Hispanien. Denn ich hoffe, daß ich da durchreisen und euch sehen werde, und von euch dorthin

geleitet werden möge, so doch, daß ich zuvor mich ein Apg. 18,21; 19,21; 20,22 25 wenig an euch ergöße. Nun aber fahre ich hin gen 1. Kor. 16,1. 26 Jerusalem den Heiligen zu Dienft. Denn die aus

Macedonien und Achaja haben williglich eine gemeine

Steuer zusammengelegt den armen Heiligen zu Jeru9,4. 1. Kor. 9,11. 27 salem. Sie haben's williglich gethan, und sind auch

1,13. 22

2. Kor. 8,1-4;

9,2.12.

16 unter die Seiden zu opfern das Evangelium 17 in ) fr.: durch | Gott diene j fr.: mit göttlichen Sachen umgehe) 18 thürsté nicht etwas reden | zum Gehorsam zu bringen ) fr.: gehorsam zu machen 19 Julyricum " Evangelio 20 und mich sonderlich geflissen ] fr.: also ehrgeizig aber bin ich gewesen | Christus Name 22 die Sache verhindert bin 23 fr.: ein Verlangen 24 wenn ich reifen werde in Hispanian, will ich zu euch kommen | an] mit 26 Macedonia

ihre Schuldner. Denn so die Heiden sind ihrer geist-
lichen Güter teilhaftig worden, ist's billig, daß sie ihnen
auch in leiblichen Gütern Dienst beweisen. Wenn ich 28
nun solches ausgerichtet und ihnen diese Frucht ver-
siegelt habe, will ich durch euch nach Hispanien ziehen.
Ich weiß aber, wenn ich zu euch komme, daß ich mit 29 1,11.
vollem Segen des Evangeliums Christi kommen werde.

[ocr errors]

Ich ermahne euch aber, lieben Brüder, durch unsern 30 2. Ror. 1,11.

Phil. 1,27. Herrn Jesum Christ und durch die Liebe des Geistes,

2. Theff. 3,1. daß ihr mir helfet kämpfen mit Beten für mich zu Gott, auf daß ich errettet werde von den Ungläubigen 31 in Judäa, und daß mein Dienst, den ich gen Jerusalem thue, angenehm werde den Heiligen, auf daß 32 ich mit Freuden zu euch komme durch den Willen Gottes, und mich mit euch erquicke. Der Gott aber 33 16,20. des Friedens sei mit euch allen! Amen.

[ocr errors]

Ich befehle euch aber unsere Schwester Phöbe, welche16 ist am Dienste der Gemeine zu Kenchreä, daß ihr sie 2 aufnehmet in dem Herrn, wie sich's ziemet den Heiligen, und thut ihr Beistand in allem Geschäfte, darinnen sie euer bedarf; denn sie hat auch vielen Beistand gethan, auch mir selbst.

Grüßet die Priscilla und den Aquila, meine Ge- 3 Apg. 18,2.26. hilfen in Christo Jesu, welche haben für mein Leben 4 ihren Hals dargegeben, welchen nicht allein ich danke, sondern alle Gemeinen unter den Heiden. Auch grüßet 5 1. Kor. 18,19.15.

27 leiblichen ] zuerst: fletschlichen

28 versiegelt j Rd.: das ist, treulich und wohl verwahret überantwortet l'in (früher: gen) Şispanian

29 fr.: wenn ich tomme mit vollem Segen ] fr.: mit voller Benedeyung í Evangelij

30 Iesu Chr.
33 des Friedes
16,1 – aber | Pheben (meist : Phebe) | Kenchrea
3 Priscan | Aquilan
4 ihre Fälse

[ocr errors]

die Gemeine in ihrem Hause. Grüßet Epänetus, meinen

Lieben, welcher ist der Erstling unter denen aus Achaja

6 in Christo. Grüßet Maria, welche viel Mühe und 2. Kor. 8,28. 7 Arbeit mit uns gehabt hat. Grüßet den Andronikus

und den Junias, meine Gefreundeten und meine Mit:

gefangenen, welche sind berühmte Apostel und vor mir 8 gewesen in Christo. Grüßet Amplias, meinen Lieben 9 in dem Herrn. Grüßet Urban, unsern Gehilfen in 10 Christo, und Stachys, meinen Lieben. Grüßet Apelles,

den Bewährten in Christo. Grüßet, die da sind von 11 des Aristobulus Gesinde. Grüßet Herodion, meinen

Gefreundeten Grüßet, die da sind von des Narcissus 12 Gesinde in dem Herrn. Grüßet die Tryphäna und die

Tryphosa, welche in dem Herrn gearbeitet haben. Grüßet

die Persis, meine Liebe, welche in dem Herrn viel geMark. 16,21. 13 arbeitet hat. Grüßet Rufus, den Auserwähleten in

14 dem Herrn und seine und meine Mutter. Grüßet

Asynkritus, Phlegon, Hermas, Patrobas, Hermes und 15 die Brüder bei ihnen. Grüßet Philologus und die

Julia, Nereus und seine Schwester und Olympas und 1. Kor. 18,20. 16 alle Heiligen bei ihnen. Grüßet euch unter einander

mit dem heiligen Kuß. Es grüßen euch die Gemeinen

Christi. Matth. 7,15. 17 Ich ermahne aber euch, lieben Brüder, daß ihr

aufsehet auf die, die da Zertrennung und Ärgernis

anrichten neben der Lehre, die ihr gelernet habt, und Phil. 3,10. 18 weichet von denselbigen. Denn solche dienen nicht dem Þeset. 13,18.

Herrn Jesu Christo, sondern ihrem Bauche; und durch

Tit. 3,10.

Lol. 2,4.

5 Epenetum, meinen Liebesten | aus (fr.: von) A.
6 Mariam í fr.: welche viel an euch gearbeitet hat
7 Andronicum 1 den Funian, meine Gefreundte
8 Amplian
9 Stachyn

10 Upellen | von Aristobuli Ges. 11 Herodionem, - des

12 Tryphena | Persida 13 Ruffum

14 Asyncritum und (fr.: und) Phlegonten, Şerman, Patroban, Hermen

15 Philologum und die (fr.: die) Julian | Nereum | Olympan

17 aber euch ] fr.: euch aber | auf die da [ die da Zer: trennung 2c. ] Rd.: das ist wider allerlei Menschenlehre gesagt

[ocr errors]

1. Kor. 14,20.

süße Worte und prächtige Reden verführen sie die un-
schuldigen Herzen. Denn euer Gehorsam ist bei jeder- 19 1,8.
mann kundworden; derhalben freue ich mich über euch ;
ich will aber, daß ihr weise seid zum Guten, aber eins
fältig zum Bösen. Aber der Gott des Friedens zer- 20 15,83.
trete den Satan unter eure Füße in kurzem.

Die Gnade unsers Herrn Jesu Christi sei mit euch!

Es grüßen euch Timotheus, mein Gehilfe, und 21 Apg. 18,1.2;. Lucius und Jason und Sosipater, meine Gefreundten. Jch Tertius grüße euch, der ich diesen Brief geschrieben 22 habe, in dem Herrn. Es grüßet euch Gajus, mein 23 1. Kor. 1,14. und der ganzen Gemeine Wirt. Es grüßet euch Erastus, der Stadt Rentmeister, und Quartus, der Bruder. Die Gnade unsers Herrn Jesu Christi sei mit euch 24 allen! Amen.

19,22; 20,4. Phil. 2,19.

[ocr errors]

Apg. 19,22.

Dem aber, der euch stärken kann laut meines Evan- 25 Eph. 1,9.

Eph. 3,5.9. geliums und Predigt von Jesu Christ, durch welche das Geheimnis offenbaret ist, das von der Welt her verschwiegen gewesen ist, nun aber offenbaret, auch 26 2. Tim. 1,10.

Röm. 1,5. kundgemacht durch der Propheten Schriften aus Befehl des ewigen Gottes, den Gehorsam des Glaubens aufzurichten unter allen Heiden: demselbigen Gott, der 27 1. Tim. 1,17.

Fudas 25. allein weise ist, sei Ehre durch Jesum Christ in Ewigkeit! Amen.

An die Römer gesandt von Korinth durch Phöbe, die im Dienst war der Gemeine zu stenchreä.

18 füße ... Rede (fr.: süße Predigt und prächtige Wort) 19 unter jedermann auskommen aufs Gute , aber einf. fr.: und einf. | aufs Böse 20 des Friedes 1 den Satan fr.: den Teufell in Kürzen 24 allen, AMEN. ) fr.: allen. 25 lauts meines Evangelti durch welche der Welt her ] fr.: welches ist geprediget auf die Art der Entdeckung des Geheimnis, welches von aller Welt Zeiten her 27 Ehre ] fr. : Preis

Unterschrift: An die Römer (fr.: Zu den Romern). Gefandt von Corintho, durch Pheben, die am Dienst war der Gemeine zu Kenchrea

von

Der erste Brief des Paulus

an die Korinther. 1 Paulus, berufen zum Apostel Jesu Christi durch 6,11. Apg. 9,14. 2 den Willen Gottes, und Bruder Sosthenes der Gemeine

Gottes zu Korinth, den Geheiligten in Christo Jesu, den berufenen Heiligen samt allen denen, die anrufen

den Namen unsers Herrn Jesu Christi an allen ihren Röm. 1,7. 3 und unsern Orten. Gnade sei mit euch und Friede

von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesu Christo! 4 Ich danke meinem Gott allezeit eurethalben für die

Gnade Gottes, die euch gegeben ist in Christo Jeju, 5 daß ihr seid durch ihn an allen Stücken reich gemacht,

6 an aller Lehre und in aller Erkenntnis; wie denn die Tit. 2,18. 7 Predigt von Christo in euch kräftig worden ist, also

daß ihr keinen Mangel habt an irgend einer Gabe,

und wartet nur auf die Offenbarung unsers Herrn Phil. 1,8 8 Jesu Christi, welcher auch wird euch fest erhalten bis

ans Ende, daß ihr unsträflich seid auf den Tag unsers 1. Theff. 5,24. 9 Herrn Jesu Christi. Denn Gott ist treu, durch welchen

ihr berufen seid zur Gemeinschaft seines Sohns Jesu Christi, unsere verrn.

[ocr errors]
[ocr errors]

1. Theff. 8,18;

5,23.

Phil. 2,2; 3,16. 10

Ich ermahne euch aber, lieben Brüder, durch den Namen unsers Herrn Jesu Christi, daß ihr allzumal

Überschrift: Die Erste Epistel S. Pauli: An die Korinther

2 Corinthen 4 fr.: Gottes 5 aller Lehre ) fr.: allerlei Wort | in aller Erf. ] fr.: an allerlei Erk. 8 feft behalten bis (fr.: befestigen)

(Zu S. 427) 10 Spaltung 11 Chloes (o l. oft) ] Cloes 13 in Paulus Namen 14 ohn Crispum u.&atum 16 Stephana I darnach 19 wil umbringen 23 eine Ürg. 24 betde F. u. G.

« ͹˹Թõ
 »