Ҿ˹˹ѧ
PDF
ePub
[ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small]
[blocks in formation]

Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung, vorbehalten.

Druck der Kgl. Universitätsdruckerei von H. Stürtz in Würzburg.

Vorwort.

Das Bedürfnis nach einer wissenschaftlichen und doch gemeinverständlichen Behandlung der germanischen Mythologie ist dem Verfasser bei dem Erscheinen seiner Deutschen Mythologie (Leipzig 1898) von der Kritik fast ausnahmslos bestätigt worden. Da die Beurteiler die nicht mit bestimmten Worten ausgesprochene Absicht des Verfassers herausgefühlt haben, darf er selbst wohl sie nunmehr öffentlich klarlegen. Mit der Herausgabe dieses Buches hofft der Verfasser, soweit es in seinen Kräften stand, die Aufgabe, die er sich selbst vor vier Jahren gestellt hatte, gelöst zu haben: durch ein gemeinverständlich geschriebenes, auf jeden gelehrten Apparat verzichtendes Buch, das doch den heutigen Stand der Forschung gewissenhaft und objektiv wiederspiegelt, Simrocks veraltetes und unübersichtliches ,,Handbuch der deutschen Mythologie“ zu ersetzen, so gute Dienste es auch seiner Zeit geleistet hat. Die seitdem erschienenen, ernsthafteren volkstümlichen Darstellungen waren wohl gut gemeint, hielten aber mit der Entwickelung der mythologischen Wissenschaft nicht Schritt, wußten nicht, daß die Simrockschen Anschauungen, an die sie sich anschlossen, sich überlebt hatten und suchten in einer merkwürdigen nationalen Eitelkeit die Mythen des Nordens für alt- und gemeingermanischen Glauben auszugeben. Man begnügte sich nicht mit der Erkenntnis, daß

« ͹˹Թõ
 »