ٻ Maps YouTube Gmail ÿ ԷԹ »
ŧк
˹ѧ ˹ѧ
" Ich habe keine Mutter: Du bist meine Mutter. Ich habe keinen Vater: du bist mein Vater In dem Heiligtum hast du mich geboren. "
Die Biblische und die babylonische Gottesidee - ˹ 9
Johannes Hehn - 1913 - 436 ˹
ͧ - ǡѺ˹ѧ

Der Ursprung der israelitisch-jüdischen Eschatologie

Hugo Gressmann - 1905 - 378 ˹
...meines Vaters das Gebirge bewohnt, und ebenso erklärt der Priesterfürst Gudea der Göttin GA-TUM-DUG: Ich habe keine Mutter, du bist meine Mutter; ich habe keinen Vater, du bist mein Vater . . . an einem heiligen (bez. verborgenen) Orte hast du mich geboren3. Diese drei Beispiele, die einander...

Lehrbuch der Religionsgeschichte, 1

Pierre Daniël Chantepie de la Saussaye - 1905
...Weltordnung inauguriert. Sie sind geheimer Abkunft. Der Priesterfürst Gudea sagt zur Göttin Nina: Ich habe keine Mutter, du bist meine Mutter, ich habe keinen Vater, du bist mein Vater (vgl. auch den Etanamythus § 23). Wie die Könige ihre- Herrschaft der Gunst eines höchsten Gottes...

Babylonisches im Neuen Testament

Alfred Jeremias - 1905 - 132 ˹
...Priesterfürst Gudea zu der Göttin GA-TUM-DUG , die ihm als Beraterin und Traumdeuterin zur Seite steht1: „Ich habe keine Mutter, du bist meine Mutter; ich habe keinen Vater, du bist mein Vater an einem heiligen (bez. verborgenen) Orte hast du mich geboren." Das gleiche Motiv findet sich in einer...

Das Alte Testament im lichte des alten Orients: Handbuch zur biblisch ...

Alfred Jeremias - 1906 - 624 ˹
...nicht kennt und von seinem Sohne nichts weiß]2. Es ist dasselbe, wenn Gudea zur Himmelskönigin sagt: „Ich habe keine Mutter, du bist meine Mutter; ich habe keinen Vater, du bist mein Vater." Der Hebräerbrief verwendet dasselbe Motiv bei Malkisedek, dem König von Salem, Hbr 7, 3: Mclchisedek...

Philotesia: Paul Kleinert zum LXX. Geburtstag

Adolf von Harnack - 1907 - 415 ˹
...der betreffenden Jnschrift zu der Göttin, deren Name mit den Ideogrammen GA-TUM-DUG geschrieben ist: „Ich habe keine Mutter; du bist meine Mutter. Ich habe keinen Vater; du bist mein Vater. An einem heiligen bzw. verborgenen Orte hast du mich geboren." Auch der Kriegsgott Ninib, der gelegentlich...

Babylonien und Assyrien nach ihrer alten Geschichte und Kultur dargestellt

Emil von Starck - 1907 - 443 ˹
...eiste Rang gebührt, du bist die Königin, die Mutter, die den Tempel lagasch ge» gründet hat. )ch habe keine Mutter, du bist meine Mutter. Ich habe keinen Vater, du bist mein Vater, An einem heiligen Vrt hast du mich geboren." Die Göttin, von der Gudea also in der vertrautesten weise...

Das Rätsel des deuterojesajanischen Buches

Ernst Sellin - 1908 - 150 ˹
...unbekannt, während der Bruder meines Vaters das Gebirge bewohnt", und ein Gudea zur Göttin sagt: „Ich habe keine Mutter, du bist meine Mutter, ich habe keinen Vater, du bist mein Vater, an einem heiligen (bzw. verborgenen) Orte hast du mich geboren", so wird auch die Geschichtlichkeit...

Zum Streit um die "Christusmythe".: Das babylonische Material in seinen ...

Heinrich Zimmern - 1910 - 66 ˹
...Gudea von Lagasch sagt von sich, indem er die Göttin Gatumdug, die „Mutter von Lagasch", anredet: „Ich habe keine Mutter: du bist meine Mutter. Ich habe keinen Vater: du bist mein Vater." 25 Ebenso bezeichnet sich z. B. Singaschid von Erech als Sohn der Göttin Ninsun26, und in gleicher...

Die Religion Babyloniens und Assyriens, 1

Morris Jastrow (Jr.) - 1905
...du gnädig anblickst, gedeiht. Langes Leben ist dem Helden beschieden, auf den du gnädig schauest. Ich habe keine Mutter du bist meine Mutter, Ich habe keinen Vater du bist mein Vater. 1) Cylinder A, (ed. Price) Kol. II, 1018. Siehe Thureau-Dangins Übersetzung dieser Stellen : „Le...

Das Gebet: eine religionsgeschichtliche und religionspsychologische Untersuchung

Friedrich Heiler - 1919 - 576 ˹
...bezeichnet, ein Name, der auch auf andere Gottheiten übertragen wurde. So betet Gudea zu Ga-tum-dug : „Ich habe keine Mutter, du bist meine Mutter, ich habe keinen Vater, du bist mein Vater, in deinem Herzen hast du mich empfangen, du hast mich geboren in dem Tempel" (Cyl. A III 6 ff.). Und...




  1. ѧͧѹ
  2. ä˹ѧ͢٧
  3. ǹŴ PDF