Ҿ˹˹ѧ
PDF
ePub

Quartalsch rift.

In Verbindung mit mehreren Gelehrten

her a usgegeben

von

D. v. Kuhn, D. v. Himpel, D. v. Kober, D. v. Linsen-

mann, D. Funk und D. Schanz, ,

Professoren der kathol. Theologie an der 2. Universităt Tübingen.

[merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small]
[merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small]

1. Abhandlungen.

1. Schriftstellerthum und literarische Kritik im Lichte der

sittlichen Verantwortlichkeit.

Ein vergessenes Kapitel aus der Ethik.

Von Prof. Dr. Binsenmann.

I. Das Problem. In Alpenländern hört man zuweilen die Rede, über dem Wetterkreuze gebe es keine Sünde. Damit wollen die Leute sagen, daß in den unzugänglichen und unwirthlichen Höhen der Gebirge Mein und Dein, Gesek und Herrschaft aufhöre, und daß dorthin der Arm der Gerechtigkeit nicht reiche, wie von dort keine Klage zu den menschlichen Wohnpläßen herabdringt.

Fast scheint es, als ob in unserer Zeit diejenigen, welche als Schriftsteller auf den Höhen der geistigen Welt, als Aristokraten des Geistes und Wortführer der Menschheit, stehen wollen, ebenfalls wähnen, daß es auf jenen Höhen keine Sünde gebe, daß es für das Schriftstellerthum keinen Richter und keine Verantwort:

« ͹˹Թõ
 »