Ҿ˹˹ѧ
PDF
ePub

bere 44) Geist von dem Menschen ausfährt, so durchwandelt45) er dürre Ståtte 46), sucht 47) Ruhe 48) und findet

fie nicht. Nun spricht er: ich will wieder umkehren 49) 2 gin mein Haus, daraus 50) ich gegangen bin. Und wenn

er kommt"), To findet er's mit dem Besen?) gekelret") 26und geschmückt 54). Dann geht er hin und nimmt sieben

Geister zu fich, die árger55), sind, als er selbst und, wenn's)

fie hinein kommen, wohnen sie da, und wird hernach 57) 27mit demselben Menschen ärger als vorhin. Und es begab

fich, da er folches redete, erhob ein Weib im Volke die Stimme und sprad, zu ihm: Seelig 58) ist der Leib“),

der dich getragen Gat und die Brüste“), die du geso28gen“) Hast! Er aber sprach: ja ©2), reelig find, die

Gottes Wort Hören und bewahren“).

(3, 3) Qusgehen. 44) nu, Geist der un: reinheit, oder mit dem adj. NINO, NO, f. 45) nay, mit acc. häufiger noch mit 2. 46) -79, oder 72% PON, (auch ann, trocken, verheert) azın, Wüsteney. 47) wpa. ) , A. ) ,

49) av, ich möchte doch, - auf laßt uns! Optat. s. Gramm. §. 36. I. 2. a. b. 50)

own, (getrennt.) 51) und bey seinem Kommen. 52) NONOY. 53) NUNZO, (Pilpel) pall. NYNY, (mit Weg: lassung des Hauptworts.) 54) NO, 177, Py.. 55) »n. 56) und kommen und 57) m?nn, (das lekte) die Zukunft des Menschen (it) bare vor seinem an: fange,

:

58) Own, Seeligkeiten des. 59) 13. 60)79, bildet sich nach II. obgleich es pathach in der lebten Sylbe hat; oder 71, VIII. 61).p2, mit dem acc. 62) ON, immo. 63) Mit dem parl. oder auch als verbum finit., da der Hebråer, wie vom infin. zum fut. fo vom partic. zum verbo finit. übergeht. Bergl. Gramm. $. 104. Anmerk. 2. dritte Aufl. S. 103. Anmerk. 2.

ראשית

2m 4. Sonntage in der Fasten.

Evangel. Joh. 6, 1-15. Darnach) fuþr?) Jesus weg über?) das Meer an der Stadt Tiberias *) in Galilaa. Und es zog ihm viel Volts nach, darum'), daß sie die Zeichen Fahen, die er an den Krankeno) chat. Jefus aber ging hinauf auf einen Berg und seßte sich daselbst mit seinen Jüngern. Es war aber naße Ostern") der Juden fejto). Da hob Jesus seine Augen auf und siehet, daß viel Volk zu ihm kommt und spricht zu Philippo: w09) kaufen") wir Brot, daß diese essen")? Das sagte er aber ihn zu versuchen "), denn er wußte wohl, was er thun wollte"). Philippus antwor: tete ihm: zwer hundert Pfennige "4) werth Brots ist nicht genug "S), daß ein jeglicher 1) ein wenig nehme. Spricht zu ihm einer seiner Jünger, Andreas, der Bruder'?) Simon Petrus: Es ist ein Knabe hier 18), der

[ocr errors]

d6 ep ל leq מעבר (3 עָבַר (2

I*. 2) . 3) . Das Meer an der Stadt Tiberias in Qatii, a (lacum Tiberiadis Galilaeensem trajecit.) 5) zum Sehen die ---- oder: 10, pp. 6) in, IX. *7) non

:

8) an, VIII, 9) ) II) und es erren diese, oder durchy’s Hiph inf. diese zu speisen. 12) 703. 13) ti due de ποιειν, , quid acturus eNet. 14) 7777. Das Hauptwort steht nach 200, 300 2. eben so gewöhnlich im finga wie nach den Zehnern von 20 -90, wo der Hebråer häufiger spricht: jwanzig Stadt, als : Städte zwanzig. 15) 93, stat. confir. 97, mit suff. , sufficientia. Die Sache, wozu, oder die Person, für die etwas genug ist, steht im geuit. als subliantivum, oder als pron. fuff. 16) ww win, daß ein jeglicher = wenn ein Jeder - Bey (2) ihrem Nehmen ein Jeder. 17) np, f. unter den unregelm. §. 84. 18) 75 w? (7), naidapiov)

nicht

þat fünf. Gerstenbrote "9) und zwey Fische 29); aber ?!)
was ist das unter so viele 22)? Jesus aber sprach:
Schaffet?), daß sich das Volf lagere! (Es war aber viel
Gras 4) an dem Drte.) Da lagerten sich ben 2S) fünf
Tausend Mann. Jesus aber nahm die Brote, danktė 20)
und gab sie den Jüngern, bie Jünger aber denen, die
sich gelagert qatten; desselbigen gleichen 27) auch von den
Fisden; wie viel er wollte 28). Da sie aber satt?9) waren,
fprach er zu seinen Jüngern: sammlet 3") die übrigen')
Brocken), daß nichts umfomme ?). Da fammelten
fie und füllten zwölf Körbe?4) mit Brocken von den fünf
Gerstenbroten, die übrig blieben denen, die gespeist
worden waren. Da nun die Menschen das Zeichen
sahen, das Jefus that, sprachen fie: das ist der Pro.
phet, der in die Welt kommen soll. Da nun Jesus
merkte 35), daß sie kommen würden 'und ihn Haschen
baß sie işm zum Könige inachten, entwich 37) er aber:
mals?s) auf dem Berg, er selbst allein39).

361

[ocr errors]

,חציר (24

75.) 19) 299, f. also pl. 14993, mit ons verbunden: placenta. 770w, Gerste fingl. Saat, pl. Körner. 20) 23, II. 21) 7. 22) pinn, einer Volksmenge, wie diere. 23) Swi, Hiph. siken macheir. ) . 25) ohngefähr (2) die Zahl -- 709, II. (Man bemerke, daß Tausend ein Hauptwort ist.-) 26) 793

, , . Ş; , . )
oder 748%, III. 29) yaư, bey (, ) ihren — oder: und
fie wurden att und er sprach.
31) n, in K, nur das partic. dafür das Niph. in derselben
Bedeutung. 32) ne, VIII. P. Anmerf. 1. qu parad. VIIJ.
33) 72 nichts man mit negat. vergleiche hiezu
Gramm. $. 123. 4. zum Nic tumkommen. 34)

So
37) 727. ) , .
)

30) nox.

[ocr errors]

36) 79217

[ocr errors]

Am s. Sonntage in der Fastet.

Evangel. Joh. 8, 46-59. Welcher unter ?) euch kann mich einer Sünde?) zeihen?)?46 so ich euch aber die Wahrheit“) sage, warum) glaubet") ihr mir nicht? Wer) von Gott ist, der höret Gottes 47 Wort; darum föret ihr nicht, denn ihr repo) nicht48 von Gott. Da antworteten die Juden und sprachen zu ihm: Sagen wir nicht recht"), daß du ein Samariter2)49 bist und Gast den Teufel? Jesus antwortete: ich habe keinen Teufel, sondern"}) ich ehre "4) meinen Vater und ihr unehret") mich. Ich suche ?) nicht meine Ehre; esso ist“;) aber Einer, der sie suchet und richtet "). Wahr: 51 lich"), wahrlich, ich sage euch, so 29)Jemand mein Wort wird falten?!), der wird den Tod nicht sehen ewiglich 22). Da sprachen die Juden zu ihm: Nun 23 erkennen 24) wir, daß du den Teufel bast. Abraham ist gestorben und die Propheten und du sprichst: To Jemand mein Wort hålt, der wird den Tod nicht schmecken 25ý

[ocr errors]

I) ??, (der Form nach VI. a; erhält aber mit fuff. Chirek, also VI. b.) 777, VI. g. 2). NOT, mnen 3) net, K. ungebr., Hiph. beweisen, überführen, mit dem acc. der Pers. und by der Sache. 4) DON. 5) 6) 728, Hiph. 7) WN-ON, s. Gramm. $. 116. 5. Anmert. dritte Aufl. 9. 115. 2. in der Note. .8)724.9) prp. 10) 27. 11) , adv, oder mit dem inf, adverbialis aron, 1. Gramm. 9. 109. 12) ziņu. 13) 14) 739, (f. Bramm. 9. 104. 4. a. 26. Dritte Auft

. S. 193. 2. 2. P. feq. acc. und §.15) 02, K. ungebr. Hiph.

und 01927, Schande machen, mit dem avc. 16) W2, P. 17) vs. es ist vorhanden ein fie suchens der. 18) pow. 19) OPIN. 20). ww, mit folgendem fut. (eigentlich: ein Mann, Jemand, daß er beobs achte er wird den Tod -) oder: derjenige, welcher i. Gramm. $. 93. 2. und 3. 21) w. 22).

. ) : . %. ) . vergl. Gramm. $. 61. Anmerk. I. unter dem parad.

הכלים

[ocr errors]

עַתָּה (23 לְעוֹלָס

,מוּת 3u

53ewiglich. Bist du mehr29), denn unser Vater Abraham,

welcher gestorben ist? und die Propheten, die gestorben 54sind? Was machst??) du aus dir felbst 28,? Jesus antwortete: So ich mich selber ehre, so ist meine Ehre

nichts?'). Es ist aber mein Vater der mich ehret, von 55 welchem) ihr sprecht, er sen 3") euer Gott, und kennet

ihn nicht; ich aber kenne ihn, und so ich würde sagen: rich kenne ihn nicht, so würde ich ein Lügner"), gleich

wie "3) ihr fend.' Uber 34) ich kenne ihn und halte sein 565Wort. Abraham, euer Vater, ward frok?), daß er

meinen Tag seben sollte ") und er sahe ihn und freute 37) 57sich. Da sprachen die Juden zu ihm: Du bist noch 38) $8nicht 39) funfzig Jahre alt und hast Abraham gesehen?

Jesus sprach zu ihnen: wabrlidy, wahrlich, ich sage

euch: ehe 40) Denn Abraham ward, bin ich! Da 59huben 4rsie Steine auf, daß sie auf ihn würfen 42).

Aber Jesus verbarg 435 rich und ging zum Tempel hinaus

44).

- עָשָׂה (27' .נוֹרָא בְּרוֹל (96

T T

26) , . ) . Die Sache, wozu etwas gemacht wird, mit đat. und acc. futem machst.du. 28) WD, VI. a. comm. Häufiger f. s. Gramm. 9. 95: 1.

) , , ) , fuff. und; wie gewohnlidi, getrennt. 331) Dab euer Gott ér. 32) 373, (in K. nur das part.) P. 33) 1D, i», >, P. Gramm. $. 25. 3. e. 34) N. 35) Sa, ba; der Gegenstand der Freude mit 2, oft auch mit sy. Eben Unmerk. 2: Im Dericile fó výy, oder 129. 36) Sollte.com vergt. Gramm. $. 101.

37) riya.

. 39) 7'N, c. luff, d'u" (bist) ni ch e noch ein Sohn von 50 Fahren. 40) oua, Gramm. 98. 4. 42) ¥, Hiph. auf Jemand Sy, ihn zu werfen. 43) **n, in K. ungebr. N. verborgen seyn, Hithp, wie P. und Hiph. fich verbergen. 44) 12, aus dem

2c.

,עור (38

a.

41). NWS

« ͹˹Թõ
 »