Ҿ˹˹ѧ
PDF
ePub

und die Schaafe folgen "4) ihm nach, denn sie kennen Sseine Stimme; einem Fremden's) aber folgen sie nicht

nach, sondern ") Fliehen) vor ihm, denn sie kennen des Fremden Stimme nicht. Diesen Spruch '8) ragte Jesus

zu ihnen; sie pernahmen's '9) aber nicht, was es war, 7das er zu ihnen fagte. Da sprach Jesus wieder zu ihnen:

Wabrlich, wahrlich, ich sage euch, ich bin die Thůr zų gden Schaafen, Alle, die vor mir gekommen sind, sind Diebe und Mörder gewesen, aber die Schaafé haben gihnen nicht gehorcht. Ich bin die Thüre, To Jemand

durch mich eingeht, der wird seelig werden und wird eins sound ausgeben und Beide ?) finden. Ein Dieb kommt

nicht?'), denn daß er stehle ?), würge) und umbringe24). Ich bin kommen, daß sie das Lebenas) und volle Gņúgezo) haben sollen.

dię cha afę geht ex. ). :, . ) , 16) 7x, immo.17) 019, seq. 12,

) , ) , ) , IX. 21) 1N, F. Gramm. . 104. 4; dritte Aufl. 9. 103. 2: bep negativen Såßen 26. oder man pergl. auch zweyte Luft. Gramm. $. 113, Anfang und No. 1. Ein Dieb, (was einen Dieb anbelangt), der kommt nicht. 22):33 CON-93.) 23) nai, K, uno P. nay, 177.

) P. 25) daß ihnen nerde (fum reyn ihnen das Leben und zum Feon ihnen ueberfluß. 26) ann, oder adv. mn: yy dberflüssig, daß ihnen a 1les ren å berflüssig.

Am Sonntage Trinitatis').

Evangel. Joh. 3, 1-15. Es war.aber ein Mensch unter den Pharifäern“), mit Namen Nicodemus ), ein Oberster 4) unter den Juben, der kama zu Yesu bey der Nacht) und sprach zu ihm: Meister), wir wiffen, daß du bist) ein Lehrer von Gott fommen, denn Niemand ®) kann die Zeichen thun, die du thust, es sen) denn Gott mit ihm. Jesus antwortete und sprach3 zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir, es sey denn), daß Jemand von neuem") gebohren werde, kann er das Reich Gottes nicht sehen." Nicodemus spricht zu ihm:4 Wie "2) kann ein Mensch gebohren werden, wenn") er alt ist? Kann er auch wiederum "4) in seiner Mutter Seib ") gehen und gebohren werden? Jesus antwortete:5 Wahrlich, wahrlich, ich sage dir, es revy denn, daß Jemand gebohren werde aus dem Wasser und Geist, so fann er nicht in das Reich Gottes kommen. Was vom6 Fleisch) gebohren wird, das ist Fleisch, und was vom Geist gebohren wird, das ist Geist. Laß dich's nicht? wundern"), daß ich dir gesagt habe: ihr müsset "s) von

.מן

) . 2) . - 3) 0912???.?, 07??. 4) nr. 5) 72, oder auf die Frage wenn, zu weldher Zeit? — 6) mein, VII. 791, IX. oder das spåtere: 27, VIII. mein Meister. 7) daß du gelommeu bist von Gott zum () Lehrer; oder: ju lehren. = 8) NS. ) . 10) NSS und 1995, wenn nicht. 11) 719.

12 An. 13) bey seinem Seyn ein Greis "14) Wird er (mit dem 17 interrog.) kommen ein jweytes mal () oder . . , ), ? ) .

16) num. 17) Wundere dich nicht myn, K. und Hithp. bx beym imperativo! 18) 1. Gramm. $. 100. 1. a und b, oder 8. 101. Anmezt. 2.

.בלְתִּי אֱלֹהִים עִמּוֹ (9

( ,איך (19 זָקֵן

8neuem gebohren werden. Der Wind blaft''), wo er 29) will und du höreft sein Sausen 22, wohl; aber ). Du weißt nicht, von wannen 24) er kommt und wohinas) er

fahrt 25). Also ift27) ein Jeglicher, der aus dem Geiste 9gebohren ist. Nicodemus antwortete und sprach: Wie somag) solches zugehen? Jesus antwortete und sprach

zu ihm: Bist du ein Meister ?9) in Israel und weißt das rinicht? Wahrlich, wayrlich, ich sage dir, wir reden,

was wir wissen und zeugen”), was wir gesehen haben, jaund ihr nehmer ?) unser Zeugniß.22) nicht an. Glaubet 33)

ihr nicht, wenn ich euch, von irdischen Dingen sage, wie würdet ihr glauben, wenn ich euch von himmlischen Din. 13gen sagen würde? Uno Niemand fåhrt?) gen Himmel,

denn der vom Himmel gekommen ist ?:)nemlich des 14 Menschen Sohn, der im Himmel ift. Und wie 34) Moses ssin der Wüste eine Schlange) erhöhet?') gat, also muß'')

yor's

רָחֵף הָלַךְ (36 אָנָה (25

[ocr errors]

) aw, : , ) -. 21). 1778, oder: nach (a) reinem Wohlgefallen → 71x7, II. 22) Sp, I. wohl - omitt. oder mit mehr Nachdruck die conflr. alynd, mit eine ) , züglich bey Spätern, sonst, wie bekannt, ) :

) , . 27) 2. inz, m; oder mit dem verbo nam, gleich, åhnlich seyn (diesem gleicht ein jeder --) mit und Sex 28)

Wie tann dieses geschehen? 29) Dian construire ; éin Meister Israfl$ (mit 7 interrog.) (bist) du? 30) 799, Hiph. mit acc, und 1. 31), , ?, 732) , fem. mit unveränderlichen Vocalen (von 799) plur. mit mobile in (Aus dem Vocale fieht man, daß die Sylbe bey y Cichließt!): 33) Wenn ich sage (von dem), was der Erde (ift) und ihr nicht glaubt, wie werdet ihr glauben bey meinem Reden zu euch (von dem), was dem Himmel (angehört.), 34) 79 35) 778; nem: lich omitt, 36) WAS. . ) , . ) , 39) Mit dem inf, abf. oder 1727, nach den S$. 109. und 1o1.

des Menschen Sohn erhöhet werden, auf daß alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Seben haben.

Am 1. Sonntage nach Trinit.

Evangel. Luc. 16, 19.-31. Es war ein reicher") Mann, der kleidete 2) fich mit Pur-19 pur”) und köstlicher 4) Leinwand") und lebte") alle Sage) Herrlich und in Freuben. Es war aber ein Armer®),20 Lazarus), der lag.") vor ") seiner Thúr"?) und war21 voller Schwåren "), und begehrte **), sich zu sättigen")

[ocr errors]

,חַיֵי עוֹלָמִים (40

,אָרְגָּמָן (3

5) 77702

Zu dicser Stelle besonders noch $. 100. unter 1. Anmert. 1 : mit dem verbo pasl, etc.; oder blos mit dem fut. also wird

) , wird ihm, 1) nwy. 2) und sein Kleid (way). waal, I.

, mit suff. VI. h. oder: es war ein getleidet Gramm. S. 107. Anmert. 2. und . 104. 2. 3 w, oder av nosim, 1). Kermeswurm 2) Gewand von der farbe 4) 77, adj. oder mit dem Rauptworte monnan, Softbarkeiten der oder umgekehrt: Leinwand der Kostbarkeiten.

6) und freute sich (

nach (7) dem Gelüst (alv seines Heus gens oder: uno that Gutes (317) Peinem Berzen dat. acc. und by; auch conftr. asynd. er erfreute (ny, P.) gar: rehr: (a) rein Berg. -7) , -, 8) , . 9) (hálflos()) , . werfen, Hoph. pall, 13, 2wm; 52, mit dem acc. des Orts. 11) 197,

512) nne, Vie. 13) piny, I. 14) m, nur P., meistens mit weg; eben so Hithp, ohne wez, mit acc, por dem iof. mit 15) yang K. satt seyn, werden; P. und Hiph. fåttigen, mit dopp. acco, auch mit und in der Sache. Er begehrte fatt ju

(שיש)

von den Brofamen."), die von des Reichen Sische ??) 22fielen"). Doch") kamen die Hunde 29) und leckten 2)

feine Schwären. Es begab sich aber, daß der Urme starb 22) und warb getragen?) von 24) den Engeln in

Abrahams Schooß25); der Reiche aber starb auch und 23ward begraben 2). Als er nun in der Hölle 27) und in

der Duaal?) war, hob er seine Augen auf und fah Ubra.

ham von ferne?9) und den Lazarus in seinem Schooße; 24rief ?) und sprach: Pater Abraham, erbarme", dich mein und sende Lazarum, daß er das Zeußerste 2) seines

Fingers in's Wasser tauche ??) und fühle 34) meine Zunge; 25denn ich leide Pein35) in dieser Flamme 36). Abraham

aber sprach: Gedenke ), Sohn, daß du dein Gutes empfangen 38) Hast in deinem Leben und Lazarus dagegen hat Boses empfangen; nun aber "9) wird er getröstet und 26ðu wirst gepeinigt. Und über dieß alles ist zwi.

שְׁלְחָנות .m,

I. plur ,שְׁלְחָן (17

חָנָן (51

werden, 16) ne, VIII. 1. Unmerk. 1. ju parad. VIII. *) m. . 18) Sex, den fals Tenden von 19) 09.20) 359, VI. a. 21) PPY, K. und P.' 22) und es war beym Sterben und er würde. 23) via, Hoph. getragen werden, twy, N. 24) durch die Hand der. 25) pin, I. 26) 227, N. 27). Sow, Sixw, I. comm. öfters fem.

) , , '(oder . ) in seiner más feligkeit. ) ) .

32) WNT." 33) San, zum Dauden in's Wasser und gu'm. 34), die Kälte, VIII. (von dem ungebr. 777) Man bemerte das 9 ! oder asa, 'recreare, Hiph. feq. Sy. 35) ny, Py. oder mit einem Hauptworte

, ; . ) , 37) 21. 38) nps, oder; daß Gutes dir gewefen lift in deinem Leben. 39) nay, nun aber wird ihm 'Ruhe si inn, A. oder mit dem verbodns, trösten Py, pall. oder; nun aber wird gewendet ihm (707, N. mit ») der Schmerz zur (Ruhe) Freude (, ) . 40) , .

.ein ift mitt ;מַכְאב , מִוֹרָה רוּחַ

.מִבַּלְעֲדֵי וְעַל־כָּל־זאת (49

« ͹˹Թõ
 »