Ҿ˹˹ѧ
PDF
ePub

ac V. E. omnia mea studia et paratissima obsequia et officia defero. Datę Vinarię die 28. Nouembris. Anno 1.5.5.9. Domino Moecenatj meaque [?] studia commendabis.

V. E. deditis.

Joan. Aurifaber. Clarissimo ac doctissimo uiro. pietate doctrina et prudentia excellentj prædito. Domino doctorj Achillj Periminio Gassaro Lindoensj. Vrbis Augustę celeberrimo Medico, Domino et patrono suo colendissimo

Auguste.
Auf einem beigehefteten Blatte:

Paro alia, quę circa tempus pouj annj domino Moecenatj mittenda erunt. Jam aduentum Tabellarij excusabis apud dom Moecenatem. quem ideo ablegauj, ut stipendium adferat. opus enim habeo pecunia. Nam hisce diebus prope Vinariam prediolum emj, pro quo intra quatuor annos septingentj florenj mihi exponendi erunt, habet prediolum illud amenissimum hortum, agros et alia ad rem oeconomicam necessaria, unde aliquando ego grandaevus uel miseri mej infantes uitam mediocriter sustentare possent. Oro etiam ut aliam monetam quam cruciatos dominus Moecenas mittat; oderunt enim Thuringi eiusmodi monetam, nec apud nos est in ualore. Leipzig.

Th. Brieger.

8.

Berichtigung

Das von mir oben S. 333 f. aus der Bamberger Handschrift abgedruckte Stück über die Hexen ist, wie mich Richard Dove belehrt, gleich Regino Liber de synodalibus causis II, 371 und hieraus übergegangen in Burchards Dekret X, 1, Ivos Dekret XI, 30, Panormia VIII, 75 und Gratian c. 12, C. XXVI, q. 5. Göttingen.

L. Weiland.

[ocr errors][merged small]

In dem oben S. 248 ff. abgedruckten Aufsatze von PflugkHarttung's „Über Archiv und Register der Päpste" findet sich S. 250 f. eine Auslassung gegen die Polemik H. Bresslau's (in seiner Urkundenlehre). Die hier vorkommende Wendung 2. 4f. ist nur infolge eines Versehens, das mir begegnete, stehen geblieben. Ich hatte am 15. Mai v. J. den Verfasser des Aufsatzes um die Erlaubnis gebeten, diese wie eine andere Stelle streichen zu dürfen, und er hatte sie mir sofort erteilt, oline damit die sachlichen Einwendungen zurücknehmen zu wollen. Leipzig, April 1891.

Th. Brieger.

REGISTER

Von
cand. theol. Paul Müller in Leipzig.

I.

Verzeichnis der abgedruckten Quellenstücke.

[Saec. VIII Anfang Pariser Handschrift einer Notitia Episco-

patuum 520-534.
[Saec. X Ende Liste der unoonColites aus dem Monac. Graec.

380. 313 f.
[Saec. XII/XIII) Ermuhnung an die Priester zur Bekämpfung

des Hexenglaubens (aus einer Bamberger Handschrift) 333 f.

626.
[Saec. XIV] Hannoversche Handschrift einer Vita S. Feliciani

78–81.
[Saec. XIV?] De sancto Feliciano. Sequencia (aus einem Missale

des 14. Jahrhunderts) 82f.
[Saec. XIV?] De sancto Feliciano. Ympnus (aus einem Missale

des 14. Jahrhunderts) 83.
[Saec. XIV?] Marienlied (aus einem Missale des 14. Jahrh.) 83 f.
[Saec. XIV/XV) Traktat über Begharden und Beguten (aus einer

Michelstädter Handschrift) 88-100.
[Saec. XIV/XV Traktat gegen die Lolharden (Bruchstücke aus

einer Michelstädter Handschrift) 87 f.
[1440 vor Pfingsten]: Marcus Eugenicus an Theophanes auf

Imbros 104 f.
1440 Juni 16: Marcus Eugenicus an Theophanes in Euripos

105-107.
1440: Marcus Eugenicus an Georgios Scholarios 108—112.

1443: Marcus Eugenicus an Georgios Scholarios 113–114. 1443: Georgios Scholarios an Marcus Eugenicus 115. 1501 Januar 26: Herzog Georg an Donatus Gross, Dr. Ditterich

Morungen und Dr. Bernhard Sculteti 543. 1516 August 21: Nikolaus von Hermestorff an den herzoglich

sächsischen Obermarschall von Schleynitz, d. Rom (Bruchstück

und Auszug) 535 –539. (1516] Kopie der Instruktion des Annaberger Rats an Nikolaus

von Hermestorff nebst Randbemerkungen des letzteren 540 f. 1516 Oktober 9: Bürgermeister und Rat von Annaberg an

Herzog Georg, d. Annaberg (Bruchstück) 542. 1516 Oktober 22: Bürgermeister und Rat von Annaberg an

Herzog Georg, d. Annaberg (Auszug und Bruchstück) 542. 1516 Oktober 25: Donatus Gross an den herzoglichen Kanzler

Kochel, d. Naumburg (Bruchstück) 543. (1516) Instruktion Tetzel's, den Ablass auf St. Annaberg be

treffend 543—547. [1516] Donatus Gross' Gutachten, den Ablass auf St. Annaberg

betreffend 518. 1516 Dezember 5: Herzog Georg an Nikolaus von Hermestorff,

d. Leipzig (Auszug) 548-550. [1516] Erweiterte Instruktion des Annaberger Rats an Nikolaus

von Hermestorff (Bruchstücke) 549. 1516 Dezember 5: Herzog Georg an Nikolaus von Schönberg,

d. Leipzig (Auszug) 550. 1516 Dezember 5: Herzog Georg an Georg Porsch, d. Leipzig

(Auszug) 550. 1516 Dezember 5: Herzog Georg an Bernhard Sculteti, d. Leipzig

(Auszug) 550. 1517 Februar 4: Nikolaus von Hermestorf an Herzog Georg,

d. Rom (Auszug und Bruchstück) 550–552. 1517 Februar 15: Nikolaus von Hermestorff an Herzog Georg,

d. Rom (Auszug und Bruchstück) 552. 1517 März 7: Herzog Geory an Kurfürst Friedrich und Herzog

Johann (Bruchstück und Auszug) 546 f. 1517 April 1: Herzog Georg an Prior und Konvent des Leip

ziger Paulerklosters (Bruchstück und Auszug) 547. 1517 April 30: Nikolaus von Hermestorff an Herzog Georg,

d. Rom (Auszug und Bruchstück) 553. 1517 Mai 4: Nikolaus von Hermestorff an Herzog Georg, d. Rom

(Auszug) 553. 1517 Mai 23: Herzog Georg an den Rat von Brüx (Bruchstück

und Auszug) 547. 1517 Juli 5: Nikolaus von Hermestorff an Herzog Georg, d. Rom

(Bruchstück) 553-560.

(1517 Juli 5]: Zettel mit einem Verzeichnis der neucreierten

Kardinäle (Bruchstück) 559. 1517 Juli 8: Nikolaus von Hermestorff an Herzog Georg, d. Rom

(Bruchstück) 560. 1517 Juli 18: Herzog Georg an seine Räte in Dresden, d.

Weissenfels (Auszug) 561. 1517 September 3: Nikolaus von Hermestorff an Herzog Georg,

d. Rom (Auszug und Bruchstück) 561f. 1517 September 3: Nikolaus von Hermestorff an Kanzler Kochel,

d. Rom (Bruchstück) 562. 1520 April Anfang : Herzog Georg an Hermann Rabe zu Leipzig

(Bruchstück und Auszug) 547. 1522 Januar 16: Dietrich von Schönberg an Albrecht von

Preussen (Bruchstück) 120. 1522 Februar 12: Dietrich von Schönberg an Albrecht von

Preussen (Nachschrift) 121. (1523 Mai]: Franz von Sickingen's Gehülfen, welche bei

der Einnahme des Schlosses Landstuhl am 6. Mai 1523 ge

fangen wurden 210 f. (1526 vor d. 31. Juli]: Würzburger Handschrift des Gutachtens

des fürstlichen Ausschusses über die Beschwerden der Geist

lichen wider die Weltlichen Speier] 338—360. 1526 August 3: Sapidus an Butzer, d. Strassburg 212 f. (1526 nach d. 12. August]: Gutachten über die Suspension

des Wormser Ediktes (Speier] 360 f. 1526: Hans Denk's ,,Schriftmässiger Bericht466-493. [1527]: Zusatz zu Hans Denk's Schrift Von der wahren Liebe"

(aus dem Geistlichen Blumengärtlein 1680) 432-463. 1527: Titel eines Oktavbändchens aus dem dritten Dresdener

Bändchen Denk'scher Schriften 454. 1530 Juni 26: Depesche Campegi's (Bruchstück) 124. 1530 Juni 27: Die katholischen Stünde an den Kaiser 126 f. 1530 Juli 5: Der Kaiser an die katholischen Stände 127-130. (1530 Juli 7]: Die katholischen Stände an den Kaiser 130

bis 133. 1530 Juli 13: Die katholischen Stände an den Kaiser 134

bis 136. 1530 Juli 19: Gutachten der Stände über Eingang und Be

schluss der Confutatio 152-154. [1530 August 4]: Bedenken der katholischen Stände inbetreff

der Aushändigung der Confutatio an die Evangelischen 156

bis 158. (1530): Aus einem Memoriale für den Kaiser 150 f. (1530]: Unvollendeter (lateinischer) Entwurf eines kaiserlichen

Ediktes gegen Luther 178–185.

« ͹˹Թõ
 »