Ҿ˹˹ѧ
PDF
[ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][subsumed][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]

1) Die Anfangszeichen von Z. 4-11 sind eventuell etwas tiefer oder höher einzuordnen. - 2) Z. 15ff. ist eventuell etwas tiefer oder höher cinzuordnen. – 3! So K. 2938; K. 4649 qätā.

Bann durch Sippe und Angehörige,
Bann durch Nachkommenschaft und Säugling,

Bann durch Verderber und Verderberin, 165 Bann durch Bekannten und Unbekannten.

................. und Wohnung. 1)
Dritte Tafel Surpu.
Palast Asurbanipal's, Königs der Welt, Königs von Assyrien,

der auf G Asur und G Belit vertraut,
170 dem G Nebo und GTašmet ein offenes Ohr schenkten,

der ein helles Auge zu eigen bekam, die edle Tafelschreibekunst,
wie solche unter meinen königlichen Vorfahren kein einziger erlernt hatte.
Die Weisheit G Nebo's, . ..............., so viele man deren gebildet,

schrieb ich auf Tafeln ...........................,
175 auf dass ich sie besichtigen und lesen könne, legte ich sie in meinem Palaste nieder,

(ich) der Herrscher, der da kennt das Licht des Königs der Götter, GAsur.
Wer immer sie wegnimmt oder seinen Namen neben meinen Namen schreibt,
den möge GAsur und G Belit in Zorn und Grimm stürzen,
seinen Namen, seinen Samen von der Erde vertilgen!

Vierte Tafel Surpu.

Übersetzung.

[ocr errors]
[ocr errors]

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

10

[ocr errors]

.

Zu lösen den Bann von .............. und Wohnung, solches .

0 G Marduk, vermagst du! . der Seuche

... zu verzehren ............. ... zu befreien zu . . . . . . . . . . . . . . . . . zu verbergen zu . . .....

... deinen einzigen
......

Wehklage
... Siinde wider Gott

... zu leiten
. . . . Jemanden zurückzubringen

... zu vollenden

... zu lösen
................
15 .......................

den Kranken zu heilen .......
den Lahmen aufzurichten .......
dem Schwachen aufzuhelfen .......

ein böses Schicksal zu wenden ............ 20 einen guten Schutzgeist Jemandem zu senden....

vermagst du, vermagst du, vermagst du, vermagst du, vermagst du, vermagst du, vermagst du, vermagst du, vermagst du, vermagst du, vermagst du, vermagst du, vermagst du, vermagst du, vermagst du, vermagst du, vermagst du, vermagst du,

1) Stichzeile für die vierte Tafel.

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][subsumed][ocr errors]

einen bösen Traum zu bannen ....

vermagst du, böse Zeichen und Gesichte zu entfernen .....

vermagst du, den Bann zu brechen ....

vermagst du, der Schwangeren süsse Milch zu verleihen

vermagst du, 25 dem Schafe ein schönes Lamm zu .......

vermagst du, .............................

vermagst du, Gnade zu gewähren ................

vermagst du, einen rechtmässigen König zu . .......

vermagst du, ein volles Schiff zu . . . . . . . . . . . . . . . . .

verinagst du, 30 den Sinn des Herrn zu ...

vermagst du, einen Eingekerkerten . . . . . . Lamastu!).....

vermagst du, wer durch Frevel . . . . . . . . Labaşu') .....

vermagst du, wer seine Stadt.......... Alhazu'). .....

vermagst du, den Heilen und ......... der böse ......

vermagst du! -- - - -- -35 Löse ..... Bann, Sünde, Missethat .....

... Frevel wider Gott, Schmerz . . Bann durch Vater und Mutter, älteren Bruder, ältere Schwester! Mit dir mögen lösen die grossen Götter!

Erstens löse GSamas, der Held, 40 zweitens mögen lösen GSin und G Nergal,

drittens mögen lösen GIštar, GMAL,MAL 2) und G Anunitu, viertens mögen lösen GAnu, Bel, GEa und Nin-mah, fünftens mögen lösen GRamman, Ninib, CZA.MAL. MAL, GŠUH und Ningirsu,

sechstens mögen lösen GUraš, G Marduk, G Asari, GSilig-gal-sar, 45 siebentens mögen lösen ........... und GTU. TU!

Die Götter Himmels und der Erden, die sieben Götter, die grossen Götter,
mögen die Stricke zerreissen, den Bann brechen,
die böse Fessel sprengen,

die Bande lösen, . . . . . . . brechen,
50 den Schwur bei Gott aufheben, die Sünde .......,

die Missethat entfernen, den Fehl wieder gut machen!
Der Kranke werde gesund, der Lahme gehe,
der Gebundene sei frei, der Gefangene los,

der Eingekerkerte erblicke das Sonnenlicht! 55 Wessen Gott und Göttin Jemand zürnen, heutigen Tages seien sie ihm wieder gnädig!

Das verschlossene Herz seines Gottes und seiner Göttin stehe dem so und so wieder offen! Sein Vergehen werde verziehen, heutigen Tages mögen sie ihn lösen, befreien! Die Tafel seiner Sünden, seiner Übertretungen, seiner Missethaten, seiner Banden,

das Leiden seiner Banden werde ins Wasser geworfen! 60 Seine Sünden mögen getilgt, seine Missethaten entfernt,

seine Banden gelöst,
seine Leiden gehoben werden!
Von Not, Kummer, Betrübnis, Krankheit,
Weh und Ach, ruhelosen Tagen, Unglück, Betrübnis, Schmerz

1) Dämonenname. - 2) Kapitälschrift hier und weiterhin bedeutet, dass die phonetische Aussprache des ideographisch geschriebenen Namens nicht bekannt ist,

[ocr errors][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][subsumed][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][subsumed][merged small][merged small]
[ocr errors]
[ocr errors]

en. hul

ar-rat limut-tim nig-one-gar

qu-lu

gal-ra
ana amili
muk-ua
e-li-ší

1) So K. 2333; K, 2452 da. — 2) So K, 2452; K. 2333 il l. — 3) So K. 2333; K. 2452 ti. — 4) dto lu. 5) dto ú. - 6) So K, 2452; K. 2333 in einer Zeile. – 7) So K. 2333; K. 2452 und K. 2938 von immedu ab in neuer Zeile. - 8) So K. 2333; K. 2452 von ta-ni-hu ab in neuer Zeile. – 9) So K. 2333; K. 2938 und K. 2943 haben das längere Colophon ša ana il 1šur è il Belit tak-lum etc. bis li-hal-liq-qu

« ͹˹Թõ
 »