Adam und Qain: im Lichte der vergleichenden Mythenforschung

˹
J.C. Hinrichs'sche Buchhandlung, 1907 - 148 ˹

ҡҹ˹ѧ

Դ繨ҡ - ¹Ԩó

辺Ԩó 觢ŷ

Ѻ - ٷ

շ辺

˹ 77 - Gottes hörten, der in der Abendkühle im Garten wandelte, da suchte sich der Mensch mit seinem Weibe vor Jahwe Gott zu verstecken unter den Bäumen des Gartens. Da rief Jahwe Gott den Menschen an und sprach zu ihm: Wo bist du? Da sprach er: Ich hörte das Geräusch deiner (Tritte) im Garten; da fürchtete ich mich, weil ich nackt bin, und versteckte mich.
˹ 60 - Allah ist das Licht der Himmel und der Erde. Sein Licht ist gleich einer Nische, in der sich eine Lampe befindet; die Lampe ist in einem Glase, und das Glas gleicht einem flimmernden Stern.
˹ 31 - Anblickes; denn sie sahen das Gebilde seines Antlitzes, während es entzündet ward in herrlichem Glänze gleich der Kugel der Sonne, und das Licht seiner Augen wie die Sonne und das Bild seines Körpers wie das Licht des Kristalls.
˹ 27 - Diese endlich ist Bein von meinem Bein und Fleisch von meinem Fleisch; Diese soll Männin heißen, denn vom Mann ist sie genommen.
˹ 9 - Mann und Weib erschuf er sie . Nach R. Samuel bar Nachman hatte der erste Mensch bei seiner Erschaffung zwei Gesichter; Gott durchsägte ihn aber in zwei Hälften und bildete zwei Rücken aus ihm, den einen nach dieser und den andern nach jener Seite hin (di einen für den Mann und einen für die Frau).
˹ 65 - Und am Schluss der ganzen Periode lautet das Bekenntnis : „Jetzt aber sind die Gerechten zu ihren Vätern versammelt, und die Propheten haben sich schlafen gelegt, und auch wir sind aus unserm Lande ausgewandert, und Zion ist uns entrissen worden , und nichts haben wir...
˹ 17 - Erde, ans der ändern den Himmel. Als nun Bei die Erde ohne Bewohner und Frucht sah, befahl er einem der Götter, ihm den Kopf abzuhauen, mit dem herabfließenden Blute die Erde zu vermischen und so Menschen und Tiere zu bilden . . . Gnnkel, Schöpfung und Chaos in Urzeit und Endzeit.
˹ 77 - Gott gebot dem Menschen und sprach: Von allen Bäumen des Gartens kannst du nach Belieben essen; ^aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen von dem darfst du nicht essen; denn sobald du von ihm issest, mußt du sterben!
˹ 54 - Gliedmaßen, lasurfarbenem Bart, voller Üppigkeit und Fülle; Frucht, die von selbst erzeugt wird, von hohem Wuchs herrlich anzuschauen, an deren Fülle man sich nicht (genug) sättigen kann, Mutterleib, der alles gebiert, der bei den lebenden Wesen einen glänzenden Wohnsitz aufschlägt; barmherziger, gnädiger Vater, in dessen Hand das Leben des ganzen Landes gehalten wird.
˹ 107 - Und an einem Freitag, an einem Tage im Nisan, am vierzehnten des Monats, litt unser Erlöser. In der ersten Stunde des Freitags bildete Gott den Adam aus Staub; und in der ersten Stunde des Freitags empfing der Messias Speichel von den Kindern Adam's. In der zweiten Stunde Freitags versammelten sich die wilden Tiere und Vieh und Vögel bei Adam, und er gab ihnen Namen, während sie ihr Haupt vor ihm beugten; und in der zweiten Stunde Freitags scharten sich die Juden wider den Messias, indem ihre...

óҹء