Ҿ˹˹ѧ
PDF
ePub

Geistliche Stimmen

aus dem

Mittelalter

zur Erbauung

gesammelt

bon

Friedrich Galle.

Dieweil wir eine solche Wolte von Zeugen
um uns haben, lasset uns ablegen die Sünde,
so uns immer antlebt und trage macbt, und lara
fet uns laufen durch Geduld in dem Rampf, der
uns verordnet ist, und aufsehen auf Jesum, den
Infänger und Vollender des Glaubens.

Sebr. 12, 1. 2.

Halle,
bei Johann Friedrich Zippert.

geft

Scinem

verehrten Lehrer,

Herrn Dr. Carl Thilo,

Monigl. Confiftorialrathe und Proforlor der I heologie

an der Universität 316 Halle,

[merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small]
[ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]

Vor

for einigen Jahren geschah es, daß mir die durch den Jesuiten Sommalius im J. 1631 zu Köln besorgte Ausgabe der Meditationes, Soliloquia und des Manuale Augustini in die Hände fam. Die Frische der darin befindlichen Andachten war mir neu und überraschend; ich gewann das Buch lieb, benußte es oft zu meiner Erbauung und beschloß endlich, durch eine Auswahl daraus die besten Abschnitte atlgemein zugänglich zu machen. Während ich indeß schon das Material zu diesem Zwecke geordnet hatte, gelangte ich zu der Einsidst, daß die betreffenden Scyriften dem größten Theile nach nicht von Augustin herrühren. Dadurch warð mein Plan plöglich geändert. Der mittelalterliche Ursprung jener Werke bestimmte mich, das ganze Mittelalter nach der Seite erbaulicher Betrachtung hin zu durchfor: schen. Ich fand bald mehr, als ich vermuthet hatte, und kann nun im Folgenden der christlichen Welt erwedende und erhebende Stimmen aus fieben Jahrhunderten der Kirche mittheilen.

« ͹˹Թõ
 »