Ҿ˹˹ѧ
PDF
ePub

Unverfäliebter

Gesangbuch

für

Kirchen, Schulen und Häuler.

Lapset das Wort Christi unter euch reichlich wohnen
in aller Weisheit: lehret und vermahnet euch selbst
mit Psalmen und Lobgesängen und geistlichen lieb.
lichen Liedern, und finget dem Herrn in eurem Herzen.

Solosser 3, 16.

Vierte Auflage.

Berlin, 1863.
Verlag des Evangelischen Bücher-Vereins.

(Niederlage: , Oranienstraße Nr. 106.)
Preis: ungeb. 8 Sgr. geb. 104 Sgr. Halbfranzband 121 Sgr.

Lederband 15 Sgr.

[ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small]

Ev. St. Luc. 2, 14.

Ehre sei Gott in der Höhe!

Friede auf Erden!

Und den Menschen ein Wohlgefallen!

Werdet voll Geistes und redet unter einander in Psalmen und Lobgesängen und geistlichen Liedern, finget und spielet dem Herrn in eurem Herzen.

Ephefer 5, 19.

Singet dem Herrn ein neues Lied: singet dem Herrn, alle Welt. Singet dem Herrn und lobet Seinen Namen: prediget einen Tag am andern Sein þeil. Grzählet unter den Heiden Seine Ehre: unter allen Völkern Seine Wunder.

Pialm 96, 1-3.

Der Herr ist meine Stärke und Lobgefang: und ist mein Heil. Das ist mein Gott: ich will ihn preisen. Er ist meines Vaters Gott: ich will ihn erheben.

2. Moje 15, 2.

Ich will, dem Herrn will ich fingen dem Herrn, dem Gott 3sraels, will ich spielen.

Richter 5, 3.

Ich will Psalmen singen im Geist: und will auch Psalmen singen mit dem Sinn.

1. Storinth. 14, 15.

Viel falscher Meister ißt Lieder dichten:
Siehe dich für und lern sie recht richten.
Wo Gott hinbauet Sein Kirch und Sein Wort:
Da will der Teufel sein mit Trug und Mord.

Dr. Martin Luther.

Lasset ung loben die berühmten Leute, und unsere Väter nach einander: viele herrliche Dinge hat der Herr bei ihnen gethan von Anfang durch Seine große Macht. Sie haben ihre Königreiche wohl regieret, und löbliche Thaten gethan. Sie haben weislich ge: rathen und geweislaget. Sie haben Land und Leute regieret mit Rath und Verstand der Schrift. Sie haben die Musit geler: net und geistliche Lieder gedichtet.

Jesus Sirach 44, 1-5

I. Advent.

1. A

Weise: Von Gott will ich nicht lassen. wahr, er meint es gut; drum

Puf, auf! ihr Reichs- lasset uns die Plagen, die er

genosseu, eur König uns Twidt, ertragen mit unerkommt heran, empfahet unver- scrodnem Muth. drossen den großen Wunder- 6. llnd wenn gleid Krieg mann. Ihr Christen, geht her- und Flammen uns alles rauben für, laßt uns vor allen Dingen hin, Geduld! weil ihm zusamihm Hosianna singen mit heilis men gehört dod der Gewinn. ger Begier.

Wenn gleich ein früher Tub bie 2. Auf, ihr betrübten Herzen! Kinder in genommen: wohlder König ist gar nah; hinweg an, so sind fie fommen ins Les all Angst und Schmerzen, der ben aus der Noth. Helfer ist schon da; seht, wie 7. Frisch auf in Gott, ihr so mancher Ort hodtröstlich ist Arinen, der König sorgt für zu nennen, da wir ihn finden euch, er mill durch sein Erbar: können im Nachtmahl, Tauf und men euch machen groß und reich! Wort.

Der an ein Thier gedacht, der 3. Auf, auf! ihr Vielgeplag: wird auch euch ernähren; was ten, der König ist nicht fern; Menschen nur begehren, das seib fröhlich, ihr Verzagten, dort steht in seiner Macht. kommt der Morgenstern; der 8. Hat endlich uns betroffen Herr will in der Noth mit reichem viel Kreuz, läßt er doch nicht Trost euch speisen, er will euch die, weld auf ihn ftets hoffen Hilf erweisen, ja dämpfen gar mit rechter Zuversicht. Von den Tod.

Gott fommt alles her, der läffet 4. Nun hört, ihr frechen Sün- auch im Sterben die Seinen der: der König merket drauf, nicht verderben, sein Hand ist wenn ihr verlorne Kinder im nicht zu schwer. vollen Lasterlauf auf Arges seid 9. Frisch auf, ihr Hochbes bedacht, ja thut es ohne Sors trübten, der König kommt mit gen; gar nichts ist ihm verbor: Macht, an uns, fein Herzge: gen, er giebt auf alles Act. liebten, hat er sdon längst ges

5. Seid fromm, ihr Unter- dacht. Nun wird kein Angft thanen, der König ist gerecht. unb Pein noch Zorn hinfort uns Laßt uns die Weg ihm bahnen schaden, dieweil uns Gott aus und machen alles idlecht. Fürs Gnaden läßt seine Kinder fein.

« ͹˹Թõ
 »