Ҿ˹˹ѧ
PDF
ePub
[ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small]

1778, fume 6. - 1889, Sbarch 26,

.

Yrales fonds

INHALT.

Seite

Zur mythologischen Methodik. Von L. Beer

1

Der nordische Tristanroman und die ästhetische Würdigung Gottfrieds von Straß-

burg. Von G. Glöde.

17

Eine deutsche Übersetzung von Ciceros Cato aus der Humanistenzeit. Von K. Hart-

felder.

27

Zu Reinolt von Montelban. Von F. Pfaff

31

Die Handschriften des Reinolt von Montelban. II. Von Demselben.

34

Zu Germania XXXII, 97. Von G. Ehrismann

45

Pfaffe Amis 1–72. Von E. Einert

46

Beiträge zur Geschichte der Minnesinger. III. Von F. Grimme

47

1. Brunwart von Augheim

47

2. Bruno von Hornberg

48

3. Walter von Breisach

50

4. Der schuolmeister von Enzelingen

51

5. Goldener.

52

6. Pfeffel.

53

7. Der von Sachsendorf

53

8. Hardegger .

55

9. Meister Heinrich Teschler

56

Rätsel. Von K. Bartsch

57

Zu Iwein v. 553 ff. Von F. Grimme

58

Erinnerungen an Karl Bartsch. Von K. J. Schröer

59

Karl Bartsch † 19. Februar 1888. Von R. Bechstein.

65

Verzeichniß der selbständig erschienenen germanistischen Schriften Karl Bartschs.

Von G. Ehrismann

94

Karl Bartsch als Romanist. Von Fr. Neumann.

98

Johann von Soest, ‘Dy gemein Bichť. Von K. v. Bahder

129

Zu Steinmar. Von Bernh. Wyss.

158

Handschrift 1590 der Leipziger Univeristätsbibliothek. Von K. Euling

159

Die Nachbildung der Manesse’schen Handschrift in Heidelberg

173

Narrengesellschaften. Von Felix Liebrecht

175

Seewasser in Tempeln. Von Demselben .

177

Ein Volksvers. Von Demselben

179

Zur Alexiuslegende. Von Max Friedr. Blau.

181

Zu Reinke de Vos. Von R. Sprenger. .

220

Märchen aus Lothringen. Von F. Peters.

224

1. Drei Sprüche.

224

2. „Der Weihnachtsbub“.

226

Bericht über die Verhandlungen der deutsch-romanischen Section auf der Xxxix.

Versammlung deutscher Philologen und Schulmänner zu Zürich .

231

Einundzwanzig Fabeln, Schwänke und Erzählungen des XV. Jahrhunderts. Von

J. Baechtold.

257

1. Fuchs, Wolf und Eimer. S. 258. 2. Falke und Eule, S. 259. 3. Schüler

und Bauer. S. 260. 4. Ein böses Weib scheidet eine Ehe. S. 261.

5. Respice finem. S. 262. — 6. Von Buhlschaft und treuer Liebe. 7. Von

einem Sohn, der dem Vater die Nase abbeißt, S. 264. – 8. Der Wolf als

Fischer. S. 265. — 9. Die listige Frau. S. 267. 10. Die Katze als Nonne.

S. 269. – 11. St. Petrus und der Holzhacker. S. 270. 12. Der Pfaff

im Käskorb. 271. 13. Von Frauenlist. S. 273. 14. Von zwei

Bettlern. S. 274. 15. Wolf und Geige. S. 275. 16. Der dankbare

Lindwurm. S. 276. – 17. Der beichtende Schüler. S. 279. 18. Die ge-

stohlene Monstranz. S. 280. - 19. Von einem häßlichen Pfaffen. S. 281.

20. Von einer Bülerin. S. 281. 21. Göttliche Strafe. S. 282.

« ͹˹Թõ
 »