Ҿ˹˹ѧ
PDF
ePub
[blocks in formation]

Gera.
Drud und Verlag von Theodor Hofmann.

1900.

Alle Rechte vorbehalten.

V6 1900

Borwort zur neunten Auflage. Seit 16 Jahren ist der erste der beiden Unterzeichneten unablässig bestrebt, der Überzeugung Bahn zu brechen, daß in der Schule nicht die vollständige Bibel, sondern eine den Bedürfnissen des Unterrichts angepaßte Bearbeitung zu benußen sei. Wir verweisen auf seine Schriften: „Entwurf einer Schulbibel. Gera 1887“, „Die Bibel ... Für Schule und Haus herausgegeben. 1889" und „Biblisches Lesebuch für evangelische Schulen. 1890." Alle drei Werte sind von Lehrervereinen und der Fachpresse außerordentlich günstig beurteilt worden. Dennoch blieb dem Herausgeber nicht verborgen, daß zweds weiterer Vervollkommnung zu einem für alle Schulgattungen geeigneten Biblischen Lesebuch die Mitwirkung eines gelehrten Theologen in hohem Grade wünschenswert sei. Er verband fich daher, zugleich einer von amtlicher Seite ergangenen Äußerung entsprechend, mit dem Prof. der Theol. D. Herm. 2. Strad. Auf Grund gemeinsamer Arbeit, namentlich für die 2. und die 6. Auflage (18. Febr. 1893 und 10. Novbr. 1896), hat das Biblische Lesebuch seine jeßt vorliegende Gestalt erhalten.

Der Text ist der von der Deutschen evangelischen Kirchenkonferenz festgestellte (Halle a. S. 1892); nur sind, unter möglichster Wahrung des Charakters der Bibelsprache, gewisse in einem Schulbuche zu vermeidende Anstöße, sowie Ungenauigkeiten und Dunkelheiten des Ausdrucks beseitigt. Die Kürzungen sind die durch den Zweck der Arbeit gebotenen (vgl. besonders die drei mittleren der fünf Bücher Mose). Die Evangelien und die Apostelgeschichte sind vollständig, die þauptbriefe Pauli nahezu vollständig aufgenommen; auch in den andern neutestamentlichen Schriften, mit Ausnahme der Offenbarung St. Johannes', haben nur geringe Streichungen stattgefunden. Der gebotene Lesestoff ist daher für alle Schulen, von der einfachen Volksschule bis zum Gymnasium, ausreichend.

Der Streit, ob die Benennung „Biblisches Lesebuch“ oder „Schulbibel" besser sei, scheint uns von geringer Bedeutung. Wir hegen die Hoffnung, unter dem ersteren Titel ein Werk zu bieten, das alle guten Eigenschaften auch einer Schulbibel" befißt. Denn das vorliegende Buch enthält alle Evangelien- und Epistel-Texte, sowie die von der Deutschen evangelischen Kirchenkonferenz in Eisenach 1896 festgelegten Texte für alttestamentliche Lektionen (5. Beilage S. 610); die wichtigsten Parallelstellen sind am unteren Rande verzeichnet; Fettdruck ist für dieselben Bibelsprüche wie in der Revidierten Bibel angewendet. Alle Kapitelzahlen und die Verszahlen von 5 zu 5 stehen auf dem äußeren Seitenrande, die Zahlen für andere irgendwie hervorzuhebende Verse sind im Terte angegeben, so daß, da die Reihenfolge der biblischen Bücher genau beobachtet ist, der Schüler jeden nach Buch, Kapitel und Vers ihm bezeichneten Spruch ebenso leicht wie in einer vollständigen Bibel finden kann.

M303535

« ͹˹Թõ
 »