Christliche Homilien über die Geschichte des Propheten Elias

˹
W. Kaiser, 1823 - 536 ˹

ҡҹ˹ѧ

Դ繨ҡ - ¹Ԩó

辺Ԩó 觢ŷ

Ѻ - ٷ

շ辺

˹ 380 - Dies ist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe, den sollt ihr hören!
˹ 249 - Und siehe, der Herr ging vorüber und ein großer, starker Wind, der die Berge zerriß und die Felsen zerbrach, vor dem Herrn her; der Herr aber war nicht im Winde. Nach dem Winde aber kam ein Erdbeben; aber der Herr war nicht im Erdbeben. Und nach dem Erdbeben kam ein Feuer; aber der Herr war nicht im Feuer. Und nach dem Feuer kam ein stilles sanftes Sausen. Da das Elia hörte, verhüllte er sein Antlitz mit seinem Mantel und ging heraus und trat in die Tür der Höhle.
˹ 230 - Die * Götter thun mir dies und das, wo ich nicht morgen um diese Zeit deiner Seele thue, wie dieser Seelen einer, »c.
˹ 505 - Der erste Mensch, Adam, Ist gemacht in das natürliche Leben, und der letzte Adam in das geistliche Leben: aber der geistliche Leib ist nicht der erste, sondern der natürliche, darnach der geistliche. Der erste Mensch ist von der Erde und irdisch, der andere Mensch ist der Herr vom Himmel.
˹ 45 - WER unter dem Schirm des Höchsten sitzet und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibet, Der spricht zu dem Herrn : Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe.
˹ 324 - Wer mir will nachfolgen, der verleugne sich selbst, und nehme sein Kreuz auf sich, und folge mir nach.
˹ 205 - Macht, wenn er kommen wird, daß er herrlich erscheine mit seinen Heiligen und wunderbar mit allen Gläubigen, Denn unser Zeugnis an euch von dcmselbigen Tage habt ihr geglaubet, Evangelium.
˹ 157 - Da es nun Mittag ward, spottete ihrer Elia und sprach : Rufet laut; denn er ist ein Gott, er dichtet oder hat zu schaffen, oder ist über Feld, oder schläft vielleicht, daß er aufwache.
˹ 138 - Da trat Elia zu allem Volk, und sprach: Wie lange hinket ihr auf beiden Seiten? Ist der Herr Gott, so wandelt ihm nach; ist es aber Baal, so wandelt ihm nach.
˹ 240 - Und er sprach: Das Reich Gottes hat sich also, als wenn ein Mensch Samen aufs Land wirft, und schläft, und stehet auf, Nacht und Tag; und der Same gehet auf und wächset, daß er's nicht weiß...

óҹء