Ҿ˹˹ѧ
PDF
ePub

HANDBUCH

DER

GERMANISCHEN MYTHOLOGIE

PROF. WOLFGANG GOLTHER

MAGNUS-VERLAG

MAIN
293
G 629
1983

Unveränderter Neudruck der revidierten Ausgabe von 1908.

© Magnus-Verlag mit Genehmigung der Rechteinhaber
Gestaltung

Aab-Graphic Design, Stuttgart

Herstellung SVS Stuttgart
Druck und Bindung Franz Spiegel Buch GmbH

[graphic][subsumed][subsumed][subsumed]

Erläuterungen

as.

an.

E

ahd. althochdeutsch. mhd. mittelbochdeutsch. nhd. sicuhochdeutsch.

altsächsisch. ogs. = angelsächsisch.

altnordisch. nds. nicderdeutsch. mnds. mittelniederdeutsch. ndi niederländisch

übcr lcm Vokalzcichen bedeutet Länge, also á in illis in i. al' v' zu sprechen wie langes ä ö.

ö

cin Laut zwischen a und 0, ctwa wic engl. aw. zu sprechen. pat engl. th. i bedeutet ein weiches gelispeltes s, etwa wie im franz. 8 zwischen Vokalen

klingt. hvor r 11 w klingt wie ein weiches ch. rin altnordlischen Wörtern ist wie nhd. ir zu sprechen.

[ocr errors]
« ͹˹Թõ
 »