Ҿ˹˹ѧ
PDF
ePub
[merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][graphic][subsumed][merged small][merged small]

ALLE RECHTE VORBEHALTEN.

Druck der Union Deutsche Verlagsgesellschaft in Stuttgart. SR. EXCELLENZ

DEM KGL. PREUSSISCHEN MINISTER DER GEISTLICHEN,

UNTERRICHTS- UND MEDIZINAL-ANGELEGENHEITEN

HERRN DR. STUDT

MIT EHRERBIETIGSTEM DANKE

GEWIDMET.

Vorwort zur zweiten Auflage.

Beim ersten Erscheinen ist das Buch vom ,deutschen Satzbau“ freundlich aufgenommen worden; auch in der Kritik wog das Bestreben vor, das Gute und Neue anzuerkennen, obwohl es nicht zur vollen Entfaltung kam. Die Mängel, die der ersten Auflage anklebten, hatten eine gewisse Entschuldigung in dem äusseren Anlass, an den die Darstellung anknüpfte, und in der Neuheit des ersten Entwurfs. Diese Entschuldigung musste immer mehr zurücktreten, je mehr der Kampf um Wustmanns , Sprachdummheiten“ verstummte, und je mehr die Ansichten, die ich zum erstenmal im Zusammenhang vorgetragen hatte, anerkannt oder überholt worden sind. So fühlte ich längst das Bedürfnis, in einer Neubearbeitung den gegenwärtigen Stand meiner Auffassung zur Geltung zu bringen und andererseits die frühere Skizze, die der Polemik entsprungen war, zur umfassenden Darstellung auswachsen zu lassen.

Die Notwendigkeit, eine zweite Auflage vorzubereiten, bot hierzu den nächsten Anlass. Freilich wäre es mir unter dem Druck äusserer Verhältnisse und im Hinblick auf so manche Entmutigung nicht möglich gewesen, meine Arbeitskraft auf Jahre hinaus ganz an diese Aufgabe zu binden, wenn nicht der königlich preussische Kultusminister durch die Gewährung eines Zuschusses Unterstützung geboten hätte. Die willkommene Beihilfe verschaffte mir materiell eine Erleichterung und wirkte zugleich als Ermunterung, indem sie mir zeigte, dass meinen Bestrebungen in der Ferne an hoher Stelle Beachtung geschenkt wird.

« ͹˹Թõ
 »