Programm des Internationalen Kongresses für historische Wissenschaften: Berlin, 6. bis 12. August 1908. (Ausgegeben 6. Juli 1908)

˹
Universitäts-buchdr. von G. Schade (O. Francke), 1908 - 85 ˹
 

Դ繨ҡ - ¹Ԩó

辺Ԩó 觢ŷ

Ѻ - ٷ

շ辺

˹ 3 - Sektionen scheiden sich nach folgenden Gebieten: 1. Geschichte des Orients. 2. Geschichte von Hellas und Rom. 3. Politische Geschichte des Mittelalters und der Neuzeit. 4. Kultur- und Geistesgeschichte des Mittelalters und der Neuzeit. 5. Rechts- und Wirtschaftsgeschichte. 6. Kirchengeschichte. 7. Kunstgeschichte. 8. Historische Hilfswissenschaften (Archiv- und Bibliothekswesen, Chronologie, Diplomatik, Epigraphik.
˹ 4 - Mitglied des Kongresses hat sich bei seiner Anmeldung oder spätestens beim Beginn des Kongresses unter genauer Angabe von Stand, Titel und Wohnort in die Listen derjenigen Sektionen eintragen zu lassen, an deren Verhandlungen er teilnehmen will, und seine Berliner Wohnung für die Dauer des Kongresses anzugeben.
˹ 5 - ... allgemeinen Versammlung schreiten nach der Eröffnung durch den Obmann des Organisationskomitees die anwesenden Mitglieder zur Wahl des Kongreßpräsidenten sowie von Ehrenpräsidenten und Vizepräsidenten. Schriftführer für die allgemeinen Versammlungen bestellt das Organisationskomitee. Art. X. Die Verhandlungen der Sektionen leiten die von dem Organisationskomitee ernannten Vorsitzenden unter Mitwirkung der von jeder Sektion für eine oder mehrere Sitzungen zu wählenden Vizepräsidenten....
˹ 3 - Sphragistik). Die Sektionen können sich je nach Bedürfnis vorübergehend oder für die Dauer des ganzen Kongresses in Unterabteilungen zerlegen. Die Bildung neuer selbständiger Sektionen ist nicht zulässig.
˹ 6 - Sektionen zu richten." .Ueber den Verlauf jeder Sitzung wird im Kongresstageblatt ein kurzes Protokoll veröffentlicht . dagegen erfolgt keine ausführlichere Veröffentlichung der Verhandlungen, vielmehr bleiben die Vorträge und sonstigen Mitteilungen den Urhebern zu freier Verwertung überlassen. Dementsprechend können schriftliche Abhandlungen zur Vorlegung auf dem Kongresse und zur Veröffentlichung nicht entgegengenommen werden.
˹ 34 - Vorsitzenden und der von jeder Sektion für eine oder mehrere Sitzungen zu wählenden Vizepräsidenten. Die „Vorträge" (höchstens je 30 Min.) „sollen sich vorzugsweise auf materielle Mitteilungen oder Fragen der Methode und des wissenschaftlichen Betriebes erstrecken. In der Diskussion soll ein Redner nicht länger als 5 Minuten sprechen und zu demselben Gegenstande nicht öfter als zweimal das Wort nehmen. Anmeldungen von Sektionsvorträgen sind an das Organisationskoraitee oder an die Leiter...
˹ 5 - Vorträge sollen sich vorzugsweise auf materielle Mitteilungen oder Fragen der Methode und des wissenschaftlichen Betriebes erstrecken und in der Regel die Dauer von dreissig Minuten nicht überschreiten.
˹ 12 - The church organisation in Lycaonia from the fourth century to the eleventh as illustrated by epigraphy (WM Ramsay Aberdeen) samt Über die Einteilung der Kunstgeschichte in Hauptperioden (F.
˹ 12 - Fr. Cumont (Gent): Sur la religion astrologique (Sektion II). Montag, den 10. August, 12% Uhr. M. Rostowzew (St. Petersburg): Zur Geschichte des römischen Colonats (Sektion II). L. Caetani Principe di Teano (Rom): Lo Studio storico dell'Islam (Sektion I). L. Pelissier (Montpellier): Origines et caracteres generaux de la tyrannie (signoria) en Italic au XIVmf siede (Sektion III).
˹ 6 - In der letzten allgemeinen Versammlung des Kongresses wird von der Gesamtheit der anwesenden Mitglieder der Ort des nächsten Kongresses bestimmt und ein mit dem Rechte der Kooptation ausgestattetes Organisationskomitee ernannt.

óҹء