Friedrich Leopold Graf zu Stolberg: Bd. Stolberg seit seiner Rückkehr zur katholischen Kirche, 1800-1819

˹
 

Դ繨ҡ - ¹Ԩó

辺Ԩó 觢ŷ

Ѻ - ٷ

շ辺

˹ 79 - Wenn der Wind darüber geht, so ist sie nimmer da, und * ihre Stätte kennet sie nicht mehr.
˹ 141 - Kurz ich setze voraus, daß sie nichts enthalten, was sie Ihnen nicht vorlesen dürfte wiewohl ich es wiederholen muß, daß ich solche Komödien nicht kenne so ist doch das bloße Vorstellen jedem Menschen, mehr als Männern den Frauen, mehr als diesen den Mädchen und vor allem solchen nicht nur gefährlich, sondern gewiß schädlich, welche gereizte Nerven und einen phantastischen Schwung des Geistes haben.
˹ 67 - Denn so ihr den Menschen ihre Fehler vergebet, so wird euch euer himmlischer Vater auch vergeben. Wo ihr aber den Menschen ihre Fehler nicht vergebet, so wird euch euer Vater eure Fehler auch nicht vergeben.
˹ 110 - Meine Lehre ist nicht mein, sondern deß, der mich gesandt hat; so jemand will deß Willen thun, der wird inne werden, ob diese Lehre von Gott sei oder ob ich von mir selbst rede.
˹ 327 - Leben wir, so leben wir dem Herrn; sterben wir, so sterben wir dem Herrn. Darum wir leben oder sterben, so sind wir des Herrn.
˹ 75 - Christum pries. / Er sang den Menschen menschlich den Ewigen, / den Mittler Gottes. Unten am Throne liegt / sein großer Lohn ihm, / eine goldne / heilige Schale voll Christentränen.
˹ 75 - Deutsche nahet mit Ehrfurcht und mit Liebe Der Hülle eures grössten Dichters Nahet ihr Christen mit Wehmuth und mit Wonne Der Ruhestätte des heiligen Sängers Dessen Gesang Leben und Tod Jesum Christum pries Er sang den Menschen menschlich den Ewigen Den Mittler Gottes unten am Throne liegt Sein grosser Lohn ihm eine goldne Heilige Schale voll Christenthränen.
˹ 141 - ... ist, meiner innigsten Überzeugung nach, diese Übung wenigstens gefährlich; für Jünglinge noch mehr; für junge Mädchen noch weit mehr, und eben für Fräulein Nette mehr noch als für andere. Ich habe lange und mehr als mir lieb war in der großen Welt gelebt, wo eben diese Übung eingeführt worden. Ich habe keinen und noch weniger eine gesehen, welche nicht merklichen Schaden dadurch gelitten hätte.
˹ 210 - ... Jacobis Werken und Friedrich Schlegels Aufsatz in seinem „Museum" mögen Goethe zu seinem öffentlichen Eintreten für Hamann bestärkt haben. Und er warb für ihn, wie Herder getan hatte. „In Karlsbad empfahl und lieh mir Goethe den ersten Teil von Jacobis Schrift, auf daß ich Hamanns Briefe lesen möchte, von denen Goethe mit Bewunderung sprach, wie sie es auch verdienen. Aber ist es nicht sonderbar, daß Goethe mich damit bekannt machen mußte und sie so anpries?
˹ 67 - Es weiß, was es heißt: ,Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und litte Schaden an seiner Seele?

óҹء