Ҿ˹˹ѧ
PDF
ePub
[blocks in formation]

Red, dec. 29, 1873.

Druck von M. La upp in Tübingen.

Vorrede.

Bekanntlich wird eine nicht geringe Erfrischung und Erholung des Geistes durch Abwechslung in den Geschäften erzielt. Diesem Umstande verdankt die vorliegende Sammlung von Beiträgen zur Kirchengeschichte, Archäologie und Liturgiť ihre Entstehung, indem ich nach Erscheinen des fünften Bandes meiner Conciliengeschichte mehr als irgend einmal früher das Bedürfniß der Erholung fühlte. Diese sollte aber nicht im dolce far niente gesucht, vielmehr durch Ausführung eines Planes gewonnen werden, der mir von Freunden und der verehrlichen Verlagshandlung schon einige Zeit früher nahegelegt worden war. Ich habe darum aus den zahlreichen größern und kleinern Abhandlungen und Auffäßen, die ich während der dreißig Jahre meiner schriftstellerischen Thätigkeit in verschiedenen Zeitschriften u. dgl. veröffentlichte, eine Auswahl veranstaltet, dabei manche Verbesserung, Berichtigung und Ers weiterung nachgetragen, auch einzelne ganz neue und bisher ungedruckte Abhandlungen beigefügt und so Stoff für zwei Bändchen gewonnen, von denen das erste ausschließlich firchenhistorischen (und patrologischen) Inhalts ist, während das zweite zum großen Theile der kirchlichen Archäologie und Liturgik gewidmet sein soll. Dabei bekenne ich offen, daß diese Beiträge gar sehr einer nachsichtigen Beurtheilung bedürfen. Sehr ungleich in Rücksicht auf die Zeit ihrer Abfassung sind sie wohl noch ungleicher in Betreff ihres Werthes, sehr verschieden an Ilmfang und Gründlichkeit, an Selbstständigkeit, Schärfe und Reife des Urtheils, an Kenntniß und Verwerthung der einschlägigen Quellen und literatur, an Gewandtheit in Anordnung und Behandlung des Stoffes, mitunter mehr Skizzen als Ausführungen, Zeugen verschiedener Entwicklungsstufen ihres Verfassers, aber bei alle dem durch das sachliche Interesse des 3 n halt & vielleicht auch ießt noch einiger Beachtung nicht unwerth. Schon der Titel der im vorliegenden ersten Band enthaltenen 17 Abhandlungen zeigt, daß es vielfach Themate von allgemeines rem Interesse und praktischer Wichtigkeit sind, die ich behandelte, und daß unter den Thematen selbst wieder große Verschiedenheit angestrebt wurde.

Der zweite Band, bereits unter der Presse, wird in Bälde nachfolgen und unter Anderm namentlich eine größere neue und durch Zeich nungen illustrirte Abhandlung über die liturgischen Gewänder, vom archäologischen Standpunkt, enthalten.

Tübingen, im März 1864.

Der Verfasser.

« ͹˹Թõ
 »