Friedrich Adolph Krummacher und seine Freunde: Briefe und Lebensnachrichten mitgetheilt, 2

˹
Johann Georg Heyse, 1849
 

Դ繨ҡ - ¹Ԩó

辺Ԩó 觢ŷ

Ѻ - ٷ

շ辺

˹ 150 - Herzen demüthig, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele, denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.
˹ 146 - Wer mein Wort höret , und glaubet dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben, und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurch gedrungen.
˹ 145 - Dann wird unser Mund voll Lachens, und unsere Zunge voll Rühmens sein. Da wird man sagen unter den Heiden: Der Herr hat Großes an ihnen gethan; 3. Der * Herr hat Großes an uns gethan, deß sind wir fröhlich.
˹ 145 - Welt und warten auf die selige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit des großen Gottes und unsers Heilandes Jesu Christi, der sich selbst für uns gegeben hat, auf daß er uns erlösete von aller Ungerechtigkeit und reinigte ihm selbst ein Voll zum Eigentum, das fleißig wäre zu guten Werken", Tit.
˹ 148 - Ei, du frommer und getreuer Knecht, du bist über wenigem getreu gewesen, ich will dich über viel setzen; gehe ein zu deines Herrn Freude!
˹ 151 - Mag auch die Liebe weinen: Es kommt ein Tag des Herrn; Es muß ein Morgenstern Nach dunkler Nacht erscheinen! Mag auch der Glaube zagen: Ein Tag des Lichtes naht; Zur Heimath führt sein Pfad, Aus Dämm'rung muß es tagen! Mag Hoffnung auch erschrecken, Mag jauchzen Grab und Tod: Es muß ein Morgenroth Die Schlummernden einst wecken!
˹ 79 - Ich bin jung gewesen und alt geworden, und lege das Zeugniß ab, daß ich nie in einem Menschen gründliche, durchgreifende und aushallende Sittlichkeit gefunden habe, als bei gottesfürchtigen, nicht nach der heutigen, sondern nach der alten kindlichen Weise; nur bei Ihnen fand ich auch Freudigkeit im Leben, eine herzhafte siegende Heiterkeit, von so ausgezeichneter Art, daß sie mit keiner andern zu vergleichen ist.
˹ 145 - Ich weiß, an welchen ich glaube, und bin gewiß, daß Er mir meine Beilage bewahren wird bis auf jenen Tag.
˹ 159 - Bekenntnis: ,Der Alte verliert eines der größten Menschenrechte: er wird nicht mehr von seinesgleichen beurteilt.
˹ 13 - Kommt man über den Hund, so kommt man auch über den Schwanz!

óҹء