Polyglotten-Bibel zum praktischen handgebrauch: Die Heilige Schrift Alten und Neuen Testaments in übersichtlicher nebeneinanderstellung des urtextes, der Septuaginta, Vulgata, und Luther-uebersetzung, so wie der wichtigsten varianten der vornehmsten deutschen uebersetzungen

˹
Velhagen und Klasing, 1854
 

Դ繨ҡ - ¹Ԩó

辺Ԩó 觢ŷ

Ѻ - ٷ

˹ 225 - Jahre, und wenn es hoch kommt, so sind es achtzig Jahre, und wenn es köstlich gewesen ist, so ist es Mühe und Arbeit gewesen; denn es fähret schnell dahin, als flögen wir davon.
˹ 247 - Lobe den Herrn, meine Seele, und was in mir ist, seinen heiligen Namen! Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiß nicht, was er dir Gutes getan hat!
˹ 109 - Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott; Denn ich werde ihm noch danken, daß er meines Angesichts Hilfe und mein Gott ist.
˹ 129 - Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz und gib mir einen neuen, gewissen Geist. Verwirf mich nicht von deinem Angesicht und nimm deinen heiligen Geist nicht von mir.
˹ 265 - Danket dem Herrn, denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich...
˹ 21 - HErr, mein Fels, meine Burg, mein Erretter, mein GOtt, mein Hort, auf den ich traue, mein Schild und Hörn meines Heils, und mein Schutz.
˹ 227 - Und der Herr, unser Gott, sei uns freundlich und fördere das Werk unserer Hände bei uns, ja das Werk unserer Hände wolle er fördern!
˹ 337 - Lehre mich thun nach Deinem Wohlgefallen, denn Du bist mein Gott; Dein guter Geist führe mich auf ebener Bahn.
˹ 729 - Denn * der Staub muß wieder zu der Erde kommen, wie er gewesen ist, und der Geist wieder zu GOtt, der ihn gegeben hat.
˹ 41 - Machet die ^Thore weit und die Thüren in der Welt hoch, daß der König der Ehren einziehe. »N.n8,i9. 8. Wer ist derselbe * König der Ehren? Es ist der Herr stark und mächtig, der Herr mächtig im Streit.

óҹء