Ҿ˹˹ѧ
PDF
ePub

THE NEW YORK PUBLIC LIBRARY

474175 ASTOM, LENOX AND TIL DEN FOUNDATIONS,

1909

Vorwort.

E

war mir nie in den Sinn getommen, an die Zusammenstellung und Herausgabe eines Jahrgangs von Predigten

über die altfirchlichen Evangelien zu denken; denn ich war der Meinung, daß die Kirche mit Predigtbüchern über diese Teyte bis zum Ueberschwang versehen ist, und ich bin mir meiner Schmachheit wohl bewußt. Doch da die Ehrwürdige Publikationsbehörde unserer Evangelisch-Lutherischen Synode von Ohio und anderen Staaten im Sommer 1996 mich um das Manuskript zu einer solchen Postille ersuchte, so habe ich mein Urteil hintenangeseßt und auf den Rat vieler Freunde und Amtsbrüder mich ans Wert gemacht im Vertrauen auf den gnädigen Beistand des Heiligen Geistes. Ich habe also die Feder nicht in dem thörichten Wahne zur Hand genommen, als könne ich noch etwas Neues und Geistreiches über diese evangelischen Abschnitte sagen, was nicht schon hundertmal von andern und besser gesagt worden ist, sondern weil es meines Herzens inniger Wunsch ist, die Ehre meines lieben Herrn und Heilandes Jesu Christi nicht nur so lange ich lebe, sondern auch, wenn Gott es mir vergönnte, noch über mein Grab hinaus verkündigen und ausbreiten zu helfen, und zwar sonderlich hier, in meinem teuren Vaterlande, DeutschAmerika. Denn wenn auch viele deutschländische Predigtbücher in jedem Lande mit Nußen gelesen werden können, so berüdsichtigen dieselben doch die Verhältnisse und besonderen Bedürfnisse unserer deutsch-amerikanischen Kirche wenig oder gar nicht, und das war wohl ein Hauptgrund, warum unsere Publikationsbehörde beschloß, die Herausgabe einer neuen Postille zu unternehmen.

Mach den Tert deinem Zuhörer lebendig, dann wird er seine Wirtung schon thun! Das war der Denkspruch, welchen ich bei Ausarbeitung dieser Predigten, die sämtlich ganz oder beinahe so, wie sie hier erscheinen, vor meiner Gemeinde auch gehalten wurden, beständig vor Augen hatte. Um das Wort Gottes dem Hörer und Laser lebendig zu machen, bestrebte ich mich um ein dreifaches, nämlich eine gründliche und klare Auslegung des ganzen Textes zu bieten, sodann, die gewonnene Wahrheit auf Lehre und Leben, sonderlich unter amerikanischen Verhältnissen, erbaulich anzuwenden, und endlich, eine volkstümliche, jedermann verständliche Sprache zu reden. Wie weit es mir unter Gottes Gnaden beistand gelungen ist, dieses vorgesteďte Ziel zu erreichen, überlasse ich dem nachsichtigen Urteil der Kirche, welcher ich mit dieser Arbeit dienen möchte.

Möge es dem hochgelobten Herrn der Kirche gefallen, auf diese geringen Zeugnisse, die unter viel Leiden und Schwachheit entstanden sind, seinen gnädigen Segen in reichem Maße zu legeri, damit alle Leser erbaut werden auf dem Grunde der Apostel und Propheten, da Jesus Christus der Edstein ist, zu Lobe seiner herrlichen Gnade!

Carl Heinrich Rohe,
Pastor der Ev.-Luth. Dreieinigkeits - Gemeinde zu Columbus, D.
Columbus, Ohio, den 7. Dezember 1898.

« ͹˹Թõ
 »