Ҿ˹˹ѧ
PDF
ePub

Evangelium St. Matthäi.

* 1 Rön,15,24.

Name und Geburt.

* 2 Kön.15,7.

11. Zosia

*

** Ram.

faphat zeugte + Joram. Foram Das 1. Capitel.

zeugte ** Dfia. Christi Geschlechteregister, Empfängniß,

+1 Rön.22,51. ** 1 Chron.3,11.12.

9. Ofia zeugte * Jotham. 30Dies ist das Buch von der tham zeugte † Achas. Achas Geburt Jesu Christi, der da ist zeugte Ezechia. ein Sohn Davids, des Sohnes

+ 2 Kön.16,1. ** 2 Kön.16,20. Abrahams.

* Luc.3,23. 10. Ezechia zeugte * Manaffe. 2. Abraham * zeugte Isaak. Manasse zeugte + Amon. Amon Jjaak † zeugte Jakob. Jakob zeugte Josia. * 2Sön.20,21. zeugte Juda, und seine Brü

+ 2 Sön.21,18. ** 2 Kön.21,24. der. * 1 Mos.21,2.3. 1 Mos.25,26.

zeugte Jechonia ** 1 Mof.29,35. und seine Briider, um die Zeit 3. Juda * zeugte Pharez und der babylonischen GefangenSaram, von der Thamar. Pha=schaft.

* 1 Chron.3,15. rez † zeugte Hezron. Hezron 12. Nach der babylonischen Gezeugte

* 1Mo1.38,29.30. fangenschaft zeugte Jechonia +1Chron.2,5.9. ** Ruth 4,19. Sealthiel. Sealthiel zeugte 304. Ram zeugte * Aminadab. robabel. Aminadab zeugte Nahasjon. Na 13. Zorobabel zeugte Abiud. hasjon zeugte Šalma.*1 Chron.2,10. Abiud zeugte Eliachim. Eliachim 5. Salma zeugte Boas, von zeugte Afor. der Rahab. Boas zeugte + Obed, 14. Ajor zeugte Zadoch. 3avon der Ruth. Obed zeugte ** doch zeugte Achin. Achin zeugte Jeffe.

Eliud. * 301.2,1. + Ruth 4,21. ** Ruth 4,17.22. 15. Eliud zeugte Eleasar. Elea6. Jeffe * zeugte den König Da= sar zeugte Matthan. Matthait vid. Der König David + zeugte zeugte Jakob. Salomo, von dem Weibe des 16. Jakob zeugte Joseph, den Uria. * 1Chron.2,15. + 2 Sam.12,24. Mann Mariä, von welcher ist 7. Salomo * zeugte Roboam. geboren Jesus, der da heißt * Roboam †zeugte Abia. Abia zeug- Christus.

* c.27,17.22. te asja. *1 Kön.11.43. + 1Chron.3,10. 17. Alle Glieder von Abraham 8. Äsja zeugte * Josaphat. Jo- bis auf David sind vierzehn Glie

* Luc.2,7.

Geburt Jesu. Ev. Matthäi 1. 2. Weise guš Morgenland. der. Von David bis auf die ba 25. Und erkannte sie nicht, bis bylonidie Gefaitge'tschaft in fie ihren * ersten Sohn gebar; vierzehn Glieder. Von der batt- und hieß seinen Namen Jesus. fonischen Befengen taft bis cuf Chriftuni sind vieczehr: Gliesor. Das 2. Capitel. *18. Die Geburt Christi war aber

Die Weisen aus Morgenland. Flucht also gethan. Als * Maria, seine

Christi nach Egypten. Mutter, dem Joseph vertraut Da * Jesus geboren war zu † war, ehe er sie heimholte, erfand Bethlehem im jüdischen Lande, fichs, daß sie schwanger war von zur Zeit des Königs Herodes, dem heiligen Geist.*Luc.1,27.34.u.2,5. fiehe, da kamen die Weisen vom

19. Joseph aber, ihr Mann, Morgenlandegen Jerusalem,und war fromm, und wollte sie nicht sprachen: * Luc.2,6.7.+ 1 Mos.35,19. rügen; gedachte aber sie heimlich 2. Wo ist der neugeborne König zu verlassen. *4Mos.5,15. 5 Mof. 24,1. der Juden? Wir haben seinen

20. Indem er aber also gedachte, Stern gesehen im Morgenlande, siehe, da erschien ihm ein Engel und sind gekommen, ihn anzudes Herrn im Traum, und spradı: beten.

* 4 Mof.24,17. Joseph, du Sohn Davids, fürchte 3. Da das der König Herodes dich nicht, Maria, dein Gemahl, hörte, erschrak er, und mit ihm zu dir zu nehmen; denn * das das ganze Jerusalem; in ihr geboren ist

, das ist von 4. Und ließ versammeln alle dem heiligen Geist. * Luc.1,85. Hohepriester und Schriftgelehr

21. Und sie wird einen Sohn ge= ten unter dem Volk; und er's bären, deß * Namen sollst du Še- forschte von ihnen, wo Chriftus sus heißen; denn er † wird sein sollte geboren werden. Volt felig machen von ihren Sün 5. Und sie sagten ihm: Zu Bethden. '*uc.2,21.+Up.Gesch.4,12.4.5,31. lehem im jüdischen Lande. Denn

22. Das ist aber alles ge- also stehet geschrieben * durch den schehen, auf daß erfüllet würde, Propheten: * Mich.5,1. 3oh.7,42. das der Herr durch den Pro- 6. Und du Bethlehem im jüdipheten gesagt hat, der da spricht: schen Lande, bist mit nichten

23. Siehe, * eine Jungfrau die kleinste unter den Fürsten wird schwanger sein, und einen Judas; denn aus dir qolu mir Sohn gebären, und sie werden kommen der Herzog, der über seinen Namen Emanuel heißen, mein Volk Ifrael ein Herr sei. das ist verdolmetschet: Gott mit 7. Da berief Herodes die Weiuns.

* 3ef.7,14. Luc.1,31. sen heimlich, und erlernte mit 24. Da nun Joseph vom Schlaf | Fleiß von ihnen, wann der erwachte, that er, wie ihm des Stern erschienen wäre; Herrn Engel befohlen hatte, und 8. Und wies sie gen Bethlehem, nahm sein Gemahl zu sich; und sprach: Ziehet hin, und

Flucht nach Egypten. Ev. Matthäi 2. Rüdkehr nach Nazareth. forschet fleißig nach dem Kind- | Propheten gesagt hat, der da sein; und wenn ihr es findet, spricht: Aus Egypten habe ich To faget mirs wieder, daß, ich meinen Sohn gerufen. * $09.11,1. auch komme und es anbete. 16. Da Herodes nun sahe, daß

9. Als sie nun den König gehöret er von den Weisen betrogen war, hatten, zogen sie hin. Und siehe, ward er sehr zornig, und schickte der Stern, den sie im Morgenlande aus, und ließ ale Kinder zu gesehen hatten, ging vor ihnen Bethlehem tödten, und an ihren hin, bis daß er kam und stand ganzen Grenzen, die da zweioben über, da das Kindlein war. jährig und drunter waren, nach

10. Da sie den Stern sahen, der Zeit, die er mit Fleiß von wurden sie hoch erfreut; den Weisen erlernt hatte.

11. Und gingen in das Haus, 17. Da ist erfüllet, das gesagt und * fanden das Kindlein mit ist von dem * Propheten JereMaria, feiner Mutter, und fie- mia, der da' spricht: * Jer.31,15. len nieder, und beteten es an, 18. Auf dem Gebirge hat man und thaten ihre Schäße auf, ein Geschreigehöret, viel Klagens, und schenkten ihm + Gold, Weih- Weinens und Heulens; * Rahel rauch und Myrrhen. * Luc.2,16. beweinete ihre Kinder und wollte

+ $1.72,10.15. 3ef.60,8. fich nicht trösten lassen, denn es 12. Und Gott befahl ihnen war aus mit ihnen." *1 Mof.35,19. im Traum, daß fie fich nicht 19. Da aber Herodes gestorfollten wieder zu Herodes lenken. ben war, siehe, da erschien der Und zogen durch einen andern Engel des Herrn dem Joseph Weg wieder in ihr land. im Traum in Egyptenland,

13. Da sie aber hinweg ge- 20. Und sprach: Stehe auf, zogen waren, siehe, da erschien und nimm das Kindlein und der Engel des Herrn dem Joseph | seine Mutter zu dir, und ziehe im Traum, und sprach: Stehe hin in das Land Israel; sie auf, und nimm das Kindlein und sind gestorben, die dem Kinde seine Mutter zu dir, und fliehe nach dem Leben standen. in Egyptenland, und bleibe allda, 21. Und er stand auf, und nahın bis ich dir sage; denn es ist vor- das Kindlein und seine Mutter zu handen, daß Herodes das Kind sich, und kam in das Land Israel. lein suche, dasselbe umzubringen. 22. Da er aber hörte, daß

14. Und er stand auf, und Archelaus im jüdischen Lande nahm das Kindlein und seine König war, anstatt seines VaMutter zu sich, bei der Nacht, ters Herodes, fürchtete er sich, und entwich in Egyptenland; dahin zu kommen. Und im 15. Und blieb alda bis nach dem Traum empfing er Befehl von Tode Herodis, auf daß erfüllet Gott, und zog in die Derter würde, das der Herr durch den * | des galiläischen Landes;

*Luc.3,8.

Johannes predigt. Ev. Matthäi 2. 3. Jesue wird getauft. 23. Und fam, und wohnete in 8. Sehet zit, thut rechtschafder Stadt, die da heißt Naza- fene Früchte der Buße. * Luc.3,8. reth; auf daß erfüllet würde, das : 9. Denket nur nicht, daß ihr * da * gesagt ist durch die Prophe- bei euch wollt sagen: Wir haben ten: Er Poul Nazarenus heißen. Abraham zum Vater. Ich sage * 5 Mos.33,16. 3ef.11,1.u.53,2. Sach.6,12. euch: Gott vermag dem Abra

ham aus diesen Šteineit KinDas 3. Capitel.

der zu erwecken. Christus von Johannes getauft.

10. Es ist schon die Art den Zu der Zeit * kam Johannes, Bäumen an die Wurzel gelegt. der Täufer, und predigte in der Darum, welcher * Baum nicht Wüste des jüdischen Landes, gute Frucht bringet, wird ab

* Marc.1.4. Luc.3,3. gehauen, und ins Feuer ge2. Und sprach : * Thut Buße, worfen. * c.7,19. Luc.3,9. Joh.15,2.6. das Himmelreich ist nahe her 11. fch * taufe euch mit Wasser bei gekommen. * c.4,17. zur Buße; der aber nach mir 3. Und er ist der, von dem der kommt, ist stärker, denn ich, dem Prophet Jesaias* gesagt hat, und ich auch nicht genugsam bin, gesprochen: Es ist eine Stimme ei- seine Schuhe zu tragen; der nes Predigers in der Wüste, berei= wird euch mit dem heiligen Geist tet dem Herrn den Weg, und ma- und mit Feuer taufen. chet richtig seine Steige. * Jef.40,3. * Marc.1,8. Ioh.1,26. Ap.Gesch.1,5.

4. Er aber, Johannes, hatte 12. Und er hat seine Worfein * Kleid von Kameelshaaren, schaufel in seiner Hand; er wird und einen ledernen Gifttel um seine Tenne fegen, und den Weiseine Lenden; seine Speise aber zen in seine Scheune fammeln, war Heuschrecken und wilder aber die Spreu wird er verHonig. * 2 Rön.1,8. Marc.1,6. brennen mit ewigem Feuer. 5. Da ging zu ihm hinaus 13. Zu der Zeit kam Jesus die Stadt Jerusalem, und das aus Galiläa an den Jordan zu ganze jüdische Land, und alle Johannes, daß er sich von ihm Länder an dem Jordan; taufen ließe.

6. Und ließen sich taufen von 14. Aber Johannes wehrete ihm im Jordan, und bekann- ihm, und sprach: Jch bedarf ten ihre Sünden.

wohl, daß ich von dir getauft 7. Als er nun viele Pharisäer werde, und du kommst zu mir? und Sadducäer fahe zu seiner 15. Jesus aber antwortete, und Taufe kommen, sprach er zu ih- prach zu ihm: Laß jetzt also nen: * Jhr Otterngezüchte, wer fein; also gebühret es uns aưe hat denn euch gewiesen, daß ihr Gerechtigkeit zu erfüllen. Da dem zukünftigen Zorn entrin- ließ er es ihm zu. nen werdet?

*luc,3,7. 16. Und da Jesus getauft war,

« ͹˹Թõ
 »