Reformierte Bekenntnisschriften: eine Auswahl von den Anfängen bis zur Gegenwart

˹
Georg Plasger, Matthias Freudenberg
Vandenhoeck & Ruprecht, 2005 - 280 ˹
English summary: A collection of the most important confessions of the Reformed Church. German description: Bekenntnisse sind Lebensauaerungen der Kirche. In ihnen zeigen die Kirchen ihre Glaubenserkenntnis und reagieren auf Herausforderungen ihrer Zeit. Zugleich fordern sie die nachfolgenden Gemeinden zur Stellungnahme heraus. In den reformierten Kirchen gibt es keine fixierte Sammlung von Bekenntnisschriften. In unterschiedlichen Kontexten sind bis in die Gegenwart hinein sehr verschiedene Bekenntnisse entstanden. Dieser Band enthalt dreizehn der wichtigsten reformierten Bekenntnisse in modernisierter Textfassung, denen jeweils eine kurze Einleitung vorangeht. Eine grundsatzliche Einfuhrung ins reformierte Bekenntnisverstandnis und ein Register erleichtern den Zugang zu und den Umgang mit den Dokumenten. Dieser Band ladt dazu ein, die reformierten Bekenntnisschriften kennen zu lernen und sich von ihnen anregen zu lassen.Enthalten sind: die Berner Thesen (1528), Zwinglis Fidei Ratio (1530), Calvins Genfer Katechismus (1545), das Hugenottische Glaubensbekenntnis (1559), das Schottische Glaubensbekenntnis 1560), der Heidelberger Katechismus (1563), das Zweite Helvetische Bekenntnis (1566), die Dordrechter Lehrsatze (1619), die Barmer Thesen vom Januar 1934, die Barmer Theologische Erklarung (1934), die Leuenberger Konkordie (1973), das Bekenntnis der Karo-Batak / Indonesien (1979) sowie das Bekenntnis von Belhar / Sudafrika (1986).
 

Դ繨ҡ - ¹Ԩó

辺Ԩó 觢ŷ

Ţǹ 1
5
Ţǹ 2
7
Ţǹ 3
17
Ţǹ 4
21
Ţǹ 5
28
Ţǹ 6
57
Ţǹ 7
107
Ţǹ 8
124
Ţǹ 11
221
Ţǹ 12
230
Ţǹ 13
232
Ţǹ 14
239
Ţǹ 15
246
Ţǹ 16
259
Ţǹ 17
261
Ţǹ 18
267

Ţǹ 9
151
Ţǹ 10
187

շ辺

óҹء