Zeitschrift für die gesammte lutherische Theologie und Kirche

˹
Dörffling und Franke, 1845
 

Դ繨ҡ - ¹Ԩó

辺Ԩó 觢ŷ

˹ҷ͡

Ѻ - ٷ

շ辺

˹ 21 - UND TRINKEN SEIN BLUT SO HABT IHR KEIN LEBEN IN EUCH WER MEIN FLEISCH ISSET UND TRINKET MEIN BLUT, DER HAT DAS EWIGE LEBEN...
˹ 31 - Wenn ich nur dich habe, so frage ich nichts nach Himmel und Erde. Wenn mir gleich Leib und Seele verschmachtet, so bist du doch, Gott, allezeit meines Herzens Trost und mein Teil.
˹ 117 - Es wird auch gelehrt, daß allezeit müsse Eine heilige christliche Kirche sein und bleiben, welche ist die Versammlung aller Gläubigen, bei welchen das Evangelium rein gepredigt und die heiligen Sakramente laut des Cvangelii gereicht werden.
˹ 162 - Hier ist kein Jude noch Grieche, hier ist kein Knecht noch Freier, hier ist kein Mann noch Weib; denn ihr seid allzumal einer in Christo Jesu.
˹ 14 - DES VATER UND MUTTER WIR KENNEN? WIE SPRICHT ER DENN: ICH BIN VOM HIMMEL KOMMEN?
˹ 15 - IHN ZIEHE DER VATER, DER MICH GESANDT HAT, UND ICH WERDE IHN AUFERWECKEN AM JÜNGSTEN TAGE ES STEHET GESCHRIEBEN IN DEN PROPHETEN: SIE WERDEN ALLE VON GOTT GELEHRET SEIN.
˹ 119 - Mutter spricht: ich sehe dichnicht; und zu seinem Bruder: ich kenne ihn nicht; und zu seinem Sohne: ich weiß nichts von ihm; die halten deine Rede und bewahren deinen Bund.
˹ 64 - Nun aber habe ich euch geschrieben, ihr sollt nichts mit ihnen zu schaffen haben; nämlich, so jemand ist, der sich läßt einen Bruder nennen und ist ein Hurer oder ein Geiziger oder ein Abgöttischer oder ein Lästerer oder ein Trunkenbold oder ein Räuber; mit demselbigen sollt ihr auch nicht essen.
˹ 32 - Der Wind bläset, wo er will, und du hörest sein Sausen wohl; aber du weißt nicht, von wannen er kommt, und wohin er fähret. Also ist ein jeglicher, der aus dem Geist geboren ist.
˹ 34 - Israels, und die Hand des Herrn war wider die Philister, so lange Samuel lebte...

óҹء