ٻ Maps YouTube Gmail ÿ ԷԹ »
ŧк
˹ѧ ˹ѧ
" Ich für mich kann, bei den mannigfaltigen Richtungen meines Wesens, nicht an einer Denkweise genug haben; als Dichter und Künstler bin ich Polytheist, Pantheist hingegen als Naturforscher, und eins so entschieden als das andere. Bedarf ich eines Gottes... "
Bericht - ˹ 46
Wissenschaftliche Gesellschaft Philomathie, Neisse - 1890
ͧ - ǡѺ˹ѧ

Deutsche vierteljahrs Schrift, Ѻ 95-96

1861
...einer einzigen Denkweise könne er nicht genug haben: als Dichter und Künstler sey er Polvtheift, Pantheist hingegen als Naturforscher, und Eines so...für meine Persönlichkeit als sittlicher Mensch," fügt er in aller Liebenswürdigkeit hinzu, „so ist dafür auch schon gesorgt. Die himmlischen uud...

Briefewechsel zu Goethe und F.H. Jacobi

Johann Wolfgang von Goethe - 1846 - 274 ˹
...durch Gesinnung das wieder zu sammeln suchen, was die Meynung zersplittert hat. Ich für mich kann, bey den mannigfaltigen Richtungen meines Wesens, nicht...Polytheist, Pantheist hingegen als Naturforscher, und eins so entschieden als das andere. Bedarf ich eines Gottes für meine Persönlichkeit, als sittlicher...

Pragmatische Psychologie: oder, Seelenlehre in der Anwendung auf das Leben

Friedrich Eduard Beneke - 1850
...Veranlassung von Iaeobi's Schrift „Von den göttlichen Dingen le." einen „formlosen" Gott verbeten hat) kann, bei den mannigfaltigen Richtungen meines Wesens,...nicht an Einer Denkweise genug haben: als Dichter und Kunstler bin ich Polytheist, Pantheist hingegen als Naturforscher, und eines so entschieden als das...

Johann Caspar Lavater: nach seinem Leben, Lehren und Wirken, 1

Friedrich Wilhelm Bodemann - 1877 - 494 ˹
...gern ein Wort." Und noch 1813 schrieb er an Iacobi: „Ich sür mich kann, bei den mannigsaltigen Richtungen meines Wesens, nicht an einer Denkweise...Künstler bin ich Polytheist, Pantheist hingegen als Natursorscher, und eins so entschieden als das andere. Bedars ich eines Gottes sür meine Persönlichkeit...

Archiv Fur Das Studium Der Neueren Sparchen Und Leterturen

Ludwig Herric - 1863
...Religionssachen vielfach die Farbe, wie es ihm eben bequem ist, und gesteht selbst in einem Briefe an Jacobi: ..Ich für mich kann bei den mannigfaltigen Richtungen...Polytheist, Pantheist hingegen als Naturforscher und eins so entschieden als das andere; bedarf ich eines Gottes für meine Persönlichkeit als sittlicher...

Die anthropologie: Die wissenschaft vom menschen in ihrer ..., 1-2

Karl Schmidt - 1865
...Goethe sagt von diesen Gesichtspunkten aus von sich: „Ich für mich kann bei den mannichfaltigen Richtungen meines Wesens nicht an einer Denkweise...haben. Als Dichter und Künstler bin ich Polytheist, als Naturforscher Pantheist und eins so entschieden als das andere. Bedarf ich eines Gottes für meine...

Goethe's Gedichte; erläutert und auf ihre Veranlassungen, Quellen ..., 2

Heinrich Viehoff - 1870
...käme, weniger verletzend zu machen. „Ich sür mich", heißt es darin, „kann bei den mannigsaltigen Richtungen meines Wesens nicht an Einer Denkweise...Künstler bin ich Polytheist, Pantheist hingegen als Natursorscher, und eines so entschieden als das andere. Bedars ich eines Gottes sür meine Persönlichkeit...

Goethe's Gedichte; erläutert und auf ihre Veranlassungen, Quellen ..., 1

Heinrich Viehoff - 1876 - 416 ˹
...seinem Freunde zu Gesicht käme, weniger verletzend zu machen. „Ich für mich", heißt es darin, „kann bei den mannigfaltigen Richtungen meines Wesens...Denkweise genug haben; als Dichter und Künstler bin ich Polntheist, Pantheist hingegen als Naturforscher, und eines so entschieden als das andere. Bedarf ich...

Goethe's stellung zur religion ...

Eugen Filtsch - 1879 - 98 ˹
...religiösen Seite förderte und erhielt: 7 ) „Ich für mich kann bei den mannigfaltigen Eichtungen meines Wesens, nicht an einer Denkweise genug haben;...Polytheist, Pantheist hingegen als Naturforscher; eins so entschieden als das andere ; bedarf ich eines Gottes für meine Persönlichkeit, als sittlicher...

Goethes Leben

Heinrich Düntzer - 1880 - 657 ˹
...gegen den er als einen Verketzerer der Naturphilolosophie äußerst erbittert war, schrieb Goethe : „Ich für mich kann, bei den mannigfaltigen Richtungen...Denkweise genug haben : als Dichter und Künstler bin ich polytbeist, Pantheist hingegen als Naturforscher, und eins so entschieden als das andere; bedarf ich...




  1. ѧͧѹ
  2. ä˹ѧ͢٧
  3. ǹŴ ePub
  4. ǹŴ PDF