Das Judenthum in seinen Gebeten: Gebräuchen, Gesetzen und Ceremonien

˹
G. Joseph Manz, 1843 - 557 ˹

ҡҹ˹ѧ

Դ繨ҡ - ¹Ԩó

辺Ԩó 觢ŷ

Ѻ - ٷ

շ辺

˹ 52 - Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Denken. Dies ist das größte und erste Gebot. Das zweite ist ihm gleich : Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.
˹ 384 - Leben um Leben. Auge um Auge, Zahn um Zahn, Hand um Hand. Fuß um Fuß.
˹ 52 - Herzen seyn, und du sollst sie einschärfen deinen Kindern und davon reden, wenn du sitzest in deinem Hause und wenn du gehest auf dem Wege, und wenn du dich hinlegst, und wenn du aufstehst...
˹ 123 - Sechs Tage kannst du arbeiten und alle deine Werke verrichten. Aber der siebente Tag sei ein Sabbat, dem Ewigen, deinem Gott; da sollst du keinerlei Werk verrichten, du und dein Sohn und deine Tochter, dein Knecht und deine Magd und dein Vieh und der Fremde, der in deinen Toren weilt.
˹ 177 - Ich bin der Erste, und ich bin der Letzte, und außer mir ist kein Gott.
˹ 347 - Sehet zu, was ihr thut; denn ihr haltet daS Gericht nicht den Menschen, sondern dem Herrn, und er ist mit euch 7 im Gericht.
˹ 52 - Ich werde Gras geben auf deinem Felde für dein Vieh und du wirst essen und satt werden
˹ 358 - Heerscharen, damit er in das Haus des Diebes und in das Haus dessen, der bei meinem Namen falsch schwört, einkehre, sich im Innern seines Hausee festsetze und es samt seinem Holzwerk und seinm Steinen zu Grunde richte.
˹ 123 - Zwischen mir und den Kindern Israel sei er ein Zeichen auf ewig; denn in sechs tagen hat der Ewige den Himmel und die Erde gemacht, und am siebenten Tage
˹ 448 - Brüllt der Löwe, wer wollte sich nicht fürchten;" im Sternbilde des Löwen s. Jerem. 31, 13: „Und ich wandle ihre Trauer in Wonne und tröste sie und erfreue sie nach ihrem Schmerze;" und erbaue den Löwengott (Ariel) s.

óҹء