Die Heilige Schrift des Alten und Neuen Testaments, 2

˹
bei J.C.B. Mohr, 1832 - 1418 ˹

ҡҹ˹ѧ

Դ繨ҡ - ¹Ԩó

辺Ԩó 觢ŷ

Ѻ - ٷ

շ辺

˹ 100 - Sollt' ich nicht deine Hasser, Jehova, hassen, Und deine Widersacher nicht verabscheuen? 22. Vollkommnen Hasses hass' ich sie; Feinde sind sie mir! 23. Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz! Prüfe mich, und erkenne meine Gedanken! 24. Und sieh', ob der Wandel des Unheils in mir, Und leite mich auf den Weg des Alterthums!
˹ 47 - Denn du bist mein Fels und meine Burg, und um deines Namens willen wollest du mich leiten und führen.
˹ 190 - Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der Herr, sondern so viel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.
˹ 185 - Er sprach zu mir: Mein Knecht bist du, Israel, an dem ich mich verherrliche.
˹ 41 - Hände Reinheit, die ihm vor Augen. 26. Gegen den Guten bist du gütig, gegen den redlichen Mann bist du redlich: 27. gegen den Reinen bist du rein, und gegen den Falschen bist du treulos. 28. Denn dem Volke der Elenden hilfst du, und stolze Augen demüthigst du. 29. Ja, du ließest meine leuchte scheinen; Iehova, mein Gott, erhellte mein Dunkel. 30. Mit dir rannt' ich an gegen Schaaren, und mit meinem Gott übe«
˹ 58 - Vergehen! 4. Wasche mich ganz rein von meiner Schuld, Und von meiner Sünde reinige mich ! 5. Denn meine Vergehen kenn' ich, Und meine Sünde ist vor mir beständig.
˹ 89 - Juda sein Heiligthum, Israel seine Herrschaft. 3. Das Meer sah es, und floh; Der Jordan wandte sich zurück; 4. Die Berge hüpften wie Widder, Die Hügel wie junge Lämmer. 5. Was ist dir, Meer, dass du fliehest, Jordan, dass du dich wendest zurück, 6.
˹ 236 - Je» hova: ich lege mein Gesetz in ihr Inneres, und schreibe es in ihr Herz, und ich will ihr Gott seyn, und sie sollen mein Volk seyn.
˹ 89 - Ohren haben sie, und hören nicht ; Eine Nase haben sie, und riechen nicht; 7. Ihre Hände, sie greifen nicht damit; Ihre Fasse, sie gehen nicht damit; Sie sprechen nicht mit ihrer Kehle.
˹ 84 - Jehova, ist unser Gott, Seine Gerichte über alle Welt. 8. Er gedenket auf ewig seines Bundes, Des Wortes, das er geboten, auf tausend Geschlechter, 9. Den er geschlossen mit Abraham, Und was er geschworen dem Isaak; 10. Und er stellte es JaVob zur Satzung, Israel zum ewigen Bund, 11. Sprechend: „Dir will ich das Land Canaan geben, „Zum Loos eurer Besitzung l

óҹء