Christus, oder, Die Lehre des Alten und Neuen Testamentes von der Person des Erlösers, 1-2

˹
Friedrich und Andreas Perthes, 1852
 

Դ繨ҡ - ¹Ԩó

辺Ԩó 觢ŷ

Ѻ - ٷ

շ辺

˹ 394 - Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich
˹ 378 - Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort höret, und glaubet dem, der mich gesandt hat, der hat (das) ewige° Leben, und kommt nicht in (das) Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen.
˹ 8 - Sohnes nicht verschont, ^daß ich deinen Samen segnen und mehren will wie die Sterne am Himmel und wie den Sand am Ufer deS Meeres, und dein Same soll besitzen die Thore seiner Feinde, ^ und durch deinen Samen sollen alle Völker auf Erden gesegnet werden, darum daß du meiner Stimme gehorcht hast.
˹ 313 - Wenn ich nicht die Werke unter ihnen gethan hätte, die kein Anderer gethan hat, so hätten sie keine Sünde: nun aber haben sie dieselben gesehen, und hassen doch mich und meinen Vater.
˹ 323 - Denn der Vater richtet Niemand, sondern alles Gericht hat er dem Sohne gegeben. Auf dass sie Alle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. "Wer den Sohn nicht ehret , der ehret den Vater nicht, der ihn gesandt hat.
˹ 486 - In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen.
˹ 364 - Leben, daß sie dich, den allein wahren Gott, erkennen und den du gesandt hast, Jesum Christum".
˹ 149 - Ich schauctc in den nächtlichen Gesichten, und siehe, mit den Wolken des Himmels kam wie eines Menschen Sohn, und gelangte zu dem Betagten, und man brachte ihn vor denselben.
˹ 384 - Ihr habt gehört, daß ich euch gesagt habe: Ich gehe hin und komme wieder zu euch. Hättet ihr mich lieb, so würdet ihr euch freuen, daß ich gesagt habe: Ich gehe zum Vater; denn der Vater ist größer als ich.
˹ 78 - Herz schreib' ich es, und ich will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein.

óҹء