Ҿ˹˹ѧ
PDF
ePub
[ocr errors][merged small][merged small][ocr errors]

bey dem

2354

1-35

Churfürstl. Sächfischen evangelischen Hofgottesdienste

zu Dresben gehalten

D. Franz Volkmar Reinharð,
Cburfürfil. Dberhofprediger, Kirchenrathe und Dberconfiftorialaffeffor,

>

Reue für minderbegüterte veranttaltete Auflage.

3 wey ter Band.

Sulzbach,
indes kommerzienraths J. E. Seibel Kunftsu. Buchhandlung,

1 8 o 6.

[ocr errors][ocr errors][merged small]
[ocr errors]

Seite
XXI. Von der geiftlicijen Erfahrung; am er.

ften Pfingsttage, über Joh. XIV, v. 23 - 31
XXII. Fortseßung dieser Materie; am zweyten
Pfingsttage, åber Job. III, v. 16-21

23

XXIII. Ernsthafte Erinnerung an die wahre Ges

meinschaft mit Jesu; am zweyten Bustage,

über 1 Joh. IT, 1.6

44

XXIV. Von der Gewohnheit, die Vernachläffis

gung wichtiger Pflichten mit dem Mangel

an Zeit zu entschuldigen: am zweyten Sonn.

tage nach Trinitatis, über Luc. XIV, 0.16-24 66
XXV. Von dem grossen Werthe håuslicher Freus

den; am Johannistage, über Luc. I, v. 57 - 80 86

XXVI. Betrachtungen über den Glauben an die

menschliche Tugend; am achten Sonntage

nach Trinitatis, über Matth. VII, v. 15--23 108

XXVII. Wie mannichfaltig die Einrichtungen sind,

durch die uns Gott erinnert, für eine beßré

Welt zu leben; am funfzehnten Sonntage

nach Trinitatis, über Matth. VI, v. 24—34 129
XXVIIT. Dom milden Geiffe der Sdonung, wels

cher Christen im limgange mit andern beseelen
foll; am Midaelisfeste, über Matth. XVIII, ;

M. I WIL

149

XXIX. Erinnerungen und Rathschläge für die,

welche sich die Frage beantworten wollen:

wie dünfet euch um Chrifto, weß Sohn ister;

am aditzchnten Sonntagenach Trinitatis, über

Matth. XXII, v. 34-46

170

XXX. Daß wir bey unserm Verhalten auch auf

die Getanken Andrer Rücksicht nehmen muss
fen; am neunzehnten Sonntage nachy Trini:!.

tatis, über Matth. IX, v. 1 - 8

& 190

XXXI. Betrachtungen über den Widerwillen ges

gen alle bessernde Wahrheit, die Gott uns

an das Herz legt; am zwanzigsten Sonntage

nad) Trinitatis, über Matth. XXII, v. I - 14 210

« ͹˹Թõ
 »