Widersprüche in der Bibel: warum genaues Lesen lohnt ; ein Arbeitsbuch

˹
Vandenhoeck & Ruprecht, 2000 - 253 ˹
Verheimlicht die Kirche bewusst die Ergebnisse historisch-kritischer Forschung, weil sie den Glauben gefahrden? Populistische Vorwurfe dieser Art tauchen in regelmaaigen Abstanden wieder auf. Gerhard Isermann tritt mit diesem Buch an, das Gegenteil zu beweisen. Gerade die Widerspruche in der Bibel erweisen sich bei genauerem Hinsehen nicht als Grund zur Ablehnung, sondern reizen zu kritischem Nachdenken und fuhren gerade dadurch zu erhellenden Einsichten.Das Buch fuhrt exemplarisch und fur Nicht-Theologen verstandlich in die Welt historisch-kritischer Exegese ein. An biblischen Kerntexten zu Zentralaussagen des christlichen Glaubens weist der Autor nach, dass und wie eine genaue und kritische Bibellekture es erleichtert, in den alten Texten das den Glauben begrundende Wort Gottes zu erkennen.Fragenkataloge unterstutzen Leserinnen und Leser dabei, ausgehend von eigenen Beobachtungen auch eigene Folgerungen aus der Vielstimmigkeit der biblischen Texte zu ziehen. Das Buch kann auch als Grundlage fur Bibelkurse in Schule und/oder Gemeinde dienen.Register zu Bibelstellen, Namen und Fachwortern erleichtern den Umgang mit dem Material.

ҡҹ˹ѧ

Դ繨ҡ - ¹Ԩó

辺Ԩó 觢ŷ

շ辺

˹ 70 - Und er nahm das Brot, dankte und brach's und gab's ihnen und sprach: Das ist mein Leib, der für euch gegeben wird; das tut zu meinem Gedächtnis.
˹ 50 - Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort.
˹ 25 - Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch, und füllet die Erde, und machet sie euch Untertan...
˹ 47 - Wie soll das zugehen? sintemal ich von keinem Manne weiß. Der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten; darum auch das Heilige, das von dir geboren wird, wird Gottes Sohn genannt werden.
˹ 132 - Siehe, wenn ich zu den Kindern Israels komme und spreche zu ihnen: Der Gott eurer Väter hat mich zu euch gesandt, und sie mir sagen werden: Wie heißt sein Name? Was soll ich ihnen sagen?
˹ 24 - Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.
˹ 134 - Denn in sechs Tagen hat der HERR Himmel und Erde gemacht und das Meer und alles, was darinnen ist, und ruhte am siebenten Tage. Darum segnete der HERR den Sabbattag und heiligte ihn.
˹ 189 - Gott? Antwort: Ein Gott heißet das, dazu man sich versehen soll alles Guten, und Zuflucht haben in allen Nöten...
˹ 104 - Und sie kamen nahe zum Flecken, da sie hingingen; und er stellte sich, als wollte er weiter gehen. Und sie nöthigten ihn und sprachen: Bleibe bei uns, denn es will Abend werden, und der Tag hat sich geneigt.
˹ 195 - Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie.

óҹء