ٻ Maps YouTube Gmail ÿ ԷԹ »
ŧк
˹ѧ ˹ѧ
" Predigt selig zu machen die, so daran glauben : nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle sind berufen. Sondern was thöricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählet, daß er die Weisen zu Schanden mache... "
Allgemeine Missions-Zeitschrift - ˹ 196
1876
ͧ - ǡѺ˹ѧ

Nietzsche's Werke, 8

Friedrich Wilhelm Nietzsche - 1899
...erkannte, gefiel es Gott wohl, durch thörichte Predigt selig zu machen die, so daran glauben . . ; nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige,...sind berufen. Sondern was thöricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählet, daß er die Weisen zu Schanden mache; und was schwach ist vor der Welt, das...

Biblisches lesebuch für evangelische schulen (zugleich biblisches ...

1900 - 646 ˹
...göttliche Schwachheit ist stärker, als die Menschen sind. Sehet doch an, liebe Brüder, eure Berufung; nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle sind berufen; ^sondern was thüricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, daß er die Weisen zu Schanden machte, und was schwach...

Geschichte des Christentums in Japan, 1

Hans Haas - 1902 - 4 ˹
...Bungo blieb nichts übrig als der Trost des Pauluswortes : „ Sehet an, lieben Brüder, euren Beruf; nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle sind berufen ; sondern was töricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählet, dass er die Weisen zu Schanden machte ; und was...

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens

1902
...Bungo blieb nichts übrig als der Trost des Pauluswortes : „ Sehet an, lieben Brüder, euren Beruf; nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle sind berufen ; sondern was töricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählet, dass er die Weisen zu Schanden machte ; und was...

Probleme des apostolischen Zeitalters

Ernst von Dobschütz - 1904 - 138 ˹
...waren: aber über das genauere Verhältnis geben auch Stellen wie das vielgepreßte Wort I Kor. l 25: „nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle" keinen Aufschluß. Wenn man vollends nach den Wohnungs-, den Erwerbs- und Lohnverhältnissen fragt,...

Platonismus in der englischen Renaissance vor und bei Lyly

Kurt Schroeder - 1907 - 76 ˹
...menschgewordene Wort Gottes hingestellt: „verbum mirificum ') Sehet an, lieben Brüder, euren Beruf; nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle sind berufen usw. usw. 2 ) nämlich auf: rationes et dispositiones longe contrarias divinae formationi S. 174. 3...

Die evangelischen Lektionen nach Festsetzung der Eisenacher Konferenz in ...

August Matthes - 1907 - 506 ˹
...Maßstab, den Menschenweisheit ersonnen hatte. Was sich hernach zeigte, war von Gott vorbedacht nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle hat Gott berusen, sondern was schwach ist vor der Welt und ein Nichts, aus daß er zunichte mache,...

Evangelisch-lutherisches Gesangbuch der Hannoverschen Landeskirche

Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannovers - 1908 - 424 ˹
...göttliche Schwachheit ist stärker, denn die Menschen sind. Sehet an, lieben Brüder, euren Beruf: nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle sind berufen-, fondern wo, töricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählet, daß er die Weisen zu schänden mache;...

Allgemeine Geschichte der Philosophie: Abt. Die Philosophie der Upanishad's

Paul Deussen - 1913
...Überzeugung vorgetragen wurde ; daher sie unter dem griechischen Volke leicht Wurzel schlug, wiewohl „nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle" (1. Kor. 1,26) zu seinen Anhängern zählten. Paulus mochte bei der gröfsern Welterfahrung, die...

Christliche dogmatik: bd. Das christliche leben. Die beharrung zur seligkeit ...

Franz Pieper - 1920
...nun sorgfältig fein Christentum verheimlicht. Die Schrift macht einerseits darauf aufmerksam, daß nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle be° rufen sind, 1 Kor. 1, 26. Andererseits hat der Heilige Geist nicht vergessen zu erwähnen, das;...




  1. ѧͧѹ
  2. ä˹ѧ͢٧
  3. ǹŴ ePub
  4. ǹŴ PDF