ٻ Maps YouTube Gmail ÿ ԷԹ »
ŧк
˹ѧ ˹ѧ
" Predigt selig zu machen die, so daran glauben : nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle sind berufen. Sondern was thöricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählet, daß er die Weisen zu Schanden mache... "
Allgemeine Missions-Zeitschrift - ˹ 196
1876
ͧ - ǡѺ˹ѧ

Dienet einander, 8

1900
...Juden, stolze Römer und gelehrte Griechen zu feinen Mitarbeitern. Seht an, liebe Brüder, euren Beruf, nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle sind berufen, fondern was thöricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählet, daß er die Weisen zu Schanden mache;...

Missions-Taube, 1

1879
...Irdischen, also, daß sie mehr mit Petrus bekennen muß : „Silber und Gold habe ich nicht" ; denn „nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle" zählt sie zu den Ihrigen ; und ob sie zur Aussendung, und Unterhaltung von Arbeitern, zum Bau und...

Der Evangelische Glaube: Theologie Des Geistes. Der Dritte Glaubensartikel ...

Helmut Thielicke - 1978 - 648 ˹
...legitimieren vermöchte, nein: als Kirche unter dem Kreuz sieht sie sich eher bestätigt dadurch, daß „nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle berufen sind", daß Gott vielmehr das, „was töricht ist vor der Welt, erwählt hat, daß er die...
ҧǹͧ˹ѧ - ǡѺ˹ѧ

Nietzsche: Ressentiment und schlechtem Gewissen auf der Spur

Esam Abou El Magd - 1996 - 138 ˹
...durch thörichte Predigt selig zu machen die, so daran glauben. Nicht viel Weise nach dem Fleische, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle sind berufen. Sondern was thöricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählet, dass er die Weisen zu Schande mache; und was schwach ist vor der Welt, das...
ҧǹͧ˹ѧ - ǡѺ˹ѧ

Apostel und Propheten der Neuzeit: Gründer christlicher ...

Helmut Obst - 2000 - 627 ˹
...muß eine andere Bibel haben, sonst müßte er dasselbe darin lesen wie wir, 1. Korinther 1,26,27: »Nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle sind berufen; sondern was töricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, daß er die Weisen zu Schanden mache.« Über die...
ҧǹͧ˹ѧ - ǡѺ˹ѧ

Der "Apostel der Rache": Nietzsches Paulusdeutung

Daniel Havemann - 2002 - 312 ˹
...durch thörichte Predigt selig zu machen die, so daran glauben. Nicht viel Weise nach dem Fleische, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle sind berufen. Sondern was thöricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählet, dass er die Weisen zu Schanden mache; und was schwach ist vor der Welt, das...
ҧǹͧ˹ѧ - ǡѺ˹ѧ

Ökumenische Dogmatik: Grundzüge

Edmund Schlink, Michael Plathow - 2005 - 828 ˹
...gegeneinander. So galt inmitten der hellenistischen Weisheit und Religiosität von der korinthischen Gemeinde: „nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle sind berufen, sondern was vor der Welt töricht ist, hat Gott erwählt, daß er die Weisen zu Schanden mache . . ." (l.Kor 1,26f.)....
ҧǹͧ˹ѧ - ǡѺ˹ѧ

Das Wesen des Christentums: sechzehn Vorlesungen vor Studierenden aller ...

Adolf von Harnack - 2005 - 323 ˹
...lO933 Ich habe meinen Lauf vollendet] 2. Tim 4,7. 1102 Gewaltige nach dem Fleisch] Vgl. 1. Kor l, 26: »nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle sind berufen«. l KI, wie Lichter m der Welt] Phil 2, 15; vgl. Vorlesung IX (99»). 110» nicht als statutarische Religion]...
ҧǹͧ˹ѧ - ǡѺ˹ѧ

Eva von Tiele-Wincklers Leben und Werk: fachwissenschaftliche Überlegungen ...

Barbara Plathow-Holl - 2006 - 122 ˹
...fand eine Antwort in 1. Korinther 1, 26- 29: „Sehet an, liebe Brüder, eure Berufung: Nicht viele Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle sind berufen. Sondern was töricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, dass er die Weisen zu Schanden mache, was stark ist;...
ҧǹͧ˹ѧ - ǡѺ˹ѧ

Politische Dämonologie: über modernen Marcionismus

Richard Faber - 2007 - 137 ˹
...1,26 sicher ist: .„Sehet an, liebe Brüder, eure Berufung' - und Berufung heißt election, Elite - .nicht viel Weise nach dem Fleisch, nicht viel Gewaltige, nicht viel Edle sind berufen, sondern was töricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählet, daß er die Weisen zuschanden mache; und was schwach...
ҧǹͧ˹ѧ - ǡѺ˹ѧ




  1. ѧͧѹ
  2. ä˹ѧ͢٧
  3. ǹŴ ePub
  4. ǹŴ PDF