ٻ Maps YouTube Gmail ÿ ԷԹ »
ŧк
˹ѧ ˹ѧ
" Lasten tragen. Ich singe, wie der Vogel singt, Der in den Zweigen wohnet; Das Lied, das aus der Kehle dringt, Ist Lohn, der reichlich lohnet. Doch darf ich bitten, bitt' ich eins: Laß mir den besten Becher Weins In purem Golde reichen! "
The Linguist: A Complete Course of Instructions in the German Language ... - ˹ 75
Daniel Boileau - 1837 - 255 ˹
ͧ - ǡѺ˹ѧ

Poetik: die Lehre von den Formen und Gattungen der deutschen Dichtkunst

Wilhelm Langewiesche - 1868
...des lebendig angeregten Geistes, die Gedanken in die Erscheinung." Damit stimmen auch Gothe's Verse: Ich singe, wie der Vogel singt, Der in den Zweigen wohnet; Das Lied, das aus der Kehle dringt, Ist Lohn, der reichlich lohnet. Aber wenn auch der Dichter, seinem innern Drange...

Dichtergrüsse: neuere deutsche Lyrik

Elise Polko - 1869 - 560 ˹
...Von deren kühnem Angesicht Der Feinde Lanzen splittern. Gib sie dem Kanzler, den du hast, Und laß ihn noch die goldne Last Zu andern Lasten tragen. „Ich singe, wie der Vogel singt, Das Lied, das aus ber Seele dringt, Ist Lohn, der reichlich lohnet; Doch dars ich bitten, bitt' ich...

Beispiel-Grammatik: geordnete Sammlung von Musterbeispielen zum Unterricht ...

Franz Brümmer - 1869
...Ein Narr trifft allemal noch einen größern an, Der ihn nicht g'nug bewundern kann, («ichwn.» 12. Ich singe, wie der Vogel singt. Der in den Zweigen wohnet. Das Lied, das aus der Kehle dringt, Ist Lohn, der reichlich lohnet. <Göth?.i 13. Verflucht der Streit, der nicht...

Geschichte des deutschen Liedes

Edouard Schuré - 1870 - 408 ˹
...Vor deren kühnem Angesicht Der Feinde Lanzen splittern; Gieb sie dem Kanzler, den du hast, Und laß ihn noch die goldne Last Zu andern Lasten tragen....Vogel singt, Der in den Zweigen wohnet; Das Lied, das aus der Kehle dringt, Ist Lohn, der reichlich lohnet. Doch dars ich bitten, bitt' ich eins: Laß mir...

A German Reader in Prose and Verse: With Notes and Vocabulary

William Dwight Whitney - 1870 - 523 ˹
...Feinde Lanzen splittern ; « Gib sie dem Kanzler, den du hast, Und laß ihn noch die goldne Last Fu andern Lasten tragen. „Ich singe, wie der Vogel...singt, Der in den Zweigen wohnet ; «, Das Lied, das aus der Kehle dringt, Ist Lohn, der reichlich lohnet. ^ « Uhlant. Doch darf ich bitte», bitt' ich...

The Theory of Practice: An Ethical Enquiry, in Two Books, 1

Shadworth Hollway Hodgson - 1870 - 1067 ˹
...this nature, and so also is the act of singing itself, when it comes like that of Goethe's Harper, " Ich singe wie der Vogel singt Der in den Zweigen wohnet, Das Lied das aus der Kehle dringt 1st Lohn der reichlich lohnet." So also are all public religious ceremonies, and...

The Theory of Practice: Analytic. Analysis of feeling, action, and character

Shadworth Hollway Hodgson - 1870
...this nature, and so also is the act of singing itself, when it comes like that of Goethe's Harper, " Ich singe wie der Vogel singt Der in den Zweigen wohnet, Das Lied das aus der Kehle dringt 1st Lolm der reichlich lohuet." So also are all public religious ceremonies, and...

The theory of practice, an ethical enquiry, 1

Shadworth Hollway Hodgson - 1870
...this nature, and so also is the act of singing itself, when it comes like that of Goethe's Harper, " Ich singe wie der Vogel singt Der in den Zweigen wohnet, Das Lied das aus der Kehle dringt 1st Lohn der reichlich lohnet." So also are all public religious ceremonies, and...

Der deutsche Stil

Karl Ferdinand Becker - 1870 - 606 ˹
...durch ihre Einwirkung auf unser Gefübl und auf unsere Phantasie ein besonderes Woblgefallen, z. B. Ich singe, wie der Vogel singt, Der in den Zweigen wohnet; Das Lied, das aus der Kehle dringt, Ist Lohn, der reichlich lohnet. Göthe. Des Menschen Seele Gleicht dem Wasser...

Introductory Text-book of English Composition, Based on Grammatical Synthesis

Walter Scott Dalgleish - 1872 - 144 ˹
...Vor deren kiihnem Angesicht Der Feinde Lanzen splittern; Gib sie dem Kanzler, den du hast, Und lasz ihn noch die goldne Last Zu andern Lasten tragen....Vogel singt, Der in den Zweigen wohnet; Das Lied, das aus der Kehle dringt, 1st Lohn, der reichlich lohnet. Doch darf ich bitten, bitt ich eins: Lasz mir...




  1. ѧͧѹ
  2. ä˹ѧ͢٧
  3. ǹŴ ePub
  4. ǹŴ PDF